Abo
  • Services:

Tschüss, Beta

Quake Live eröffnet offiziell die Arena

Unverhofft erscheint dieser Tage ein neuer Shooter von id Software - der allerdings ein etwas älterer Bekannter ist: Quake Live befindet sich nicht mehr im Betastadium. Neben kostenlosen Spielmodi gibt es auch erweiterte Abozugänge.

Artikel veröffentlicht am ,
Tschüss, Beta: Quake Live eröffnet offiziell die Arena

Seit dem Start im Februar 2009 befand sich Quake Live im Betastadium - damit ist nun Schluss. Das Entwicklerstudio id Software hat die Server offiziell eröffnet und bietet neben dem kostenlosen Zugang ab sofort auch zwei Abomodelle an. "Premium" kostet knapp 24 US-Dollar im Jahr und gewährt unter anderem Zugriff auf 20 sonst nicht zugängliche Maps, darunter Klassiker wie Theater of Pain und ein zusätzlicher teambasierter Spielmodus namens "Freeze Tag". Das "Pro"-Abo für knapp 48 US-Dollar im Jahr - Monatsmitgliedschaften sind nicht vorgesehen - bietet zusätzlich vor allem die Möglichkeit, einen eigenen Spieleserver mit eigenen Standort- und Modivorgaben zu eröffnen, der von id gehostet wird.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

In der kostenlosen Version bekommt der Spieler Zugriff auf 40 Kampfarenen und fünf Spielmodi. Wer in Quake Live antreten möchte, muss lediglich einen automatisch von der offiziellen Webseite installierbaren Client laden, der für Windows, Mac OS und Linux vorliegt.

Quake Live ist die Browserspielvariante des 1999 veröffentlichten Quake 3 Arena. Id Software hat den Actionklassiker grafisch leicht überarbeitet. Zusätzlich zu den Level des Hauptspiels sind auch Karten des Addons Team Arena und weitere modifizierte Arenen enthalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-58%) 23,99€
  4. 9,99€

Sonic77 10. Aug 2010

Das ist allgemein bekannt, und jeder, der sich mit Cheatbekämpfung auskennt, weiss auch...

DieDuselmusel 10. Aug 2010

Jaja Stichwort Firewall, da krieg ich nämlich keine Verbindung und sitze selber hinter...

Hasi 09. Aug 2010

Also Quake ohne Splatter ist wirklich unmöglich, da hasst du recht!

cpmer 09. Aug 2010

naja im forum wird am meisten nach einer umsetzung von cpm für quakelive gefragt. von...

DOOMsday 09. Aug 2010

Das erste DooM kam bereits 1993 raus (Disketten-Version). =D Aber ansonsten richtig!


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /