Trackpad unter Windows

Apple vermarktet das Trackpad ausschließlich als Lösung für Mac-Nutzer. Windows-Nutzer können das Gerät zwar auch einsetzen, allerdings nur mit deutlichen Einschränkungen. Zudem müssen für die Installation einige Hürden überwunden werden.

Stellenmarkt
  1. Senior IT Expert Managed OS Linux Server (m/w/d)
    BWI GmbH, Wilhelmshaven, Berlin, Strausberg, Bonn, Meckenheim
  2. Senior IT-Architect Datensicherung (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

Das Magic Trackpad lässt sich prinzipiell per Bluetooth mit Windows verbinden. Ohne Treiber verhält es sich aber wie eine Ein-Tasten-Maus. Zudem muss für einen Tastendruck durchgeklickt werden. Ein einfaches Antippen reicht nicht aus. Wer mehr will, braucht Apples Treiber.

  • Apples Magic Trackpad hat eine Auflagefläche von 13 x 11 cm.
  • Schlichtes Design
  • Wer die Batterien wechseln will, braucht eine Münze.
  • Zwei AA-Batterien legt Apple bei.
  • Ein- und Ausschalter des Bluetooth-Eingabegeräts
  • Die beiden Gummifüße können eingedrückt werden. Sie sind für den spürbaren Klick zuständig.
  • Das Magic Trackpad...
  • ... ist sichtbar größer als die Variante des Macbook Pro. Hier ein 15-Zoll-Modell.
  • Magic Trackpad im Vergleich mit einem 12-Zoll-Notebook
  • Apple bietet auch ein Ladegerät für Akkus an.
  • Typische Apple-Stecker: Sie lassen sich austauschen.
  • Trackpad-Erkennung
  • Gesteneinstellungen
  • Hier zeigt das Better-Touch-Tool die Anzahl der erkannten Finger an.
  • Trackpad unter Windows
Trackpad unter Windows

Am einfachsten hat es ein Windows-Nutzer, wenn das Betriebssystem per Bootcamp 3.1 auf einem Mac installiert ist. In diesem Fall wird das Trackpad-Update in der 32-Bit- oder 64-Bit-Version heruntergeladen und ausgeführt. Wir haben das Trackpad aber auf einem reinen PC ausprobieren wollen. Dort ließ sich das Treiberarchiv aber nicht ohne weiteres ausführen. Es meckert über ein fehlendes Bootcamp.

Die Lösung für das Problem ist es, einfach das Archiv zweimal zu entpacken. In der EXE-Datei befindet sich eine MSP-Datei. Auch diese muss entpackt werden, was recht einfach mit 7-Zip geht. Anschließend finden sich in einigen wirr bezeichneten Ordnern mehrere Dateien mit dem Namen Binary.AppleWirelessTrackpad_Bin. Das ist nichts weiter als eine EXE-Datei, die einfach entsprechend umbenannt werden muss.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Nach der Installation funktionieren immerhin die Grundfunktionen: Scrollen mit zwei Fingern, Aufruf des Kontextmenüs, indem es auf dem Trackpad mit zwei Fingern angetippt wird, und vor allem die Haupt-Maustaste, ohne dass das Trackpad durchgetippt werden muss. Alles andere, was der Mac-Benutzer gewöhnt ist, fehlt aber. Das gilt auch für umfangreiche Konfigurationsdialoge.

Magic Mouse oder Magic Trackpad?

Gegenüber der von uns ebenfalls getesteten Magic Mouse fällt auf, dass das Trackpad nicht so viel Potenzial brachliegen lässt. Es gibt einfach mehr Gesten und vor allem die Vor- und Zurückgesten funktionieren beim Magic Trackpad ohne Übung. Bei der Magic Mouse haben wir auch nach monatelanger Benutzung noch hin und wieder das Problem, die Geste erfolgreich durchzuführen. Nichtsdestotrotz konnten wir es uns im Test nicht abgewöhnen, aus Gewohnheit zur Apple-Maus zu greifen. Beim Benutzen von iPhoto fiel es aber leichter, das Trackpad anstelle der Maus zu nutzen. Vor allem das Zurechtschneiden von Bildern mit zwei Fingern oder das Vor- und Zurückwischen durch Bildergalerien geht mit dem Trackpad besser.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Erstes AnschließenNicht für alle Mac-Nutzer das ideale Eingabegerät 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


rosenblütenfresser 27. Mai 2011

Also ich habe mir dazu eine aufklebbare Schutzfolie geholt, meiner Meinung nach ist...

Wizard73 19. Feb 2011

@hjfghfp darf man das unter blanken ironie verstehen?

SEbastian Wild 12. Aug 2010

Diese Aussage stammt wiegesagt von Apple selber. Wenn jemand eines bekommen hat dann hat...

iMäc4Ever 11. Aug 2010

*gähn* ... Trollfurz ;-D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Heimkino und Hi-Fi
Onkyo meldet Konkurs an

Onkyo hat beim Bezirksgericht Osaka Konkurs angemeldet. Ob das überschuldete Unternehmen gerettet werden kann, ist ungewiss.

Heimkino und Hi-Fi: Onkyo meldet Konkurs an
Artikel
  1. Unterkunftvermietung: Airbnb bekommt nach Homeoffice-Ankündigung viele Bewerbungen
    Unterkunftvermietung
    Airbnb bekommt nach Homeoffice-Ankündigung viele Bewerbungen

    Airbnb erlaubt es seinen Angestellten, im Homeoffice zu bleiben. Das Interesse an Jobs in dem Unternehmen ist binnen kurzer Zeit angestiegen.

  2. Flughafen BER: Drohne über Teslas Gigafactory behindert Flugverkehr
    Flughafen BER
    Drohne über Teslas Gigafactory behindert Flugverkehr

    Über dem Gelände der Gigafactory Berlin ist es zu einem Zwischenfall mit einer Drohne und einem Passagierflugzeug gekommen.

  3. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Gaming-Monitore mit bis zu 400€ Rabatt • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • MSI Optix MAG342CQR ab 389,90€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 269€, AMD Ryzen 9 5950X 509€ und LC-Power LC-M35-UWQHD-120-C 339€) [Werbung]
    •  /