Abo
  • Services:

Stromversorgung

Das Trackpad ist ein Bluetooth-Eingabegerät. Ein Kabel gibt es also nicht, auch nicht zum Aufladen der Batterien. Zur Batterielaufzeit können wir nur vorläufige Angaben machen. Selbst nach fast zwei Wochen Benutzung wollte die Anzeige nicht von den 100 Prozent abweichen. Möglicherweise ist die Leistungsaufnahme auch so gering, weil weder ein Laser noch eine Kamera betrieben werden muss.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. comemso GmbH, Ostfildern

Was sich anhand der vorläufigen Ergebnisse verbietet, ist die Nutzung normaler Akkus, sie entladen sich von alleine einfach zu schnell. Es sollte also eher zu sogenannten LSD-Akkus gegriffen werden, die beispielsweise Sanyo unter dem Namen Eneloop anbietet. LSD-Akkus (Low Self Discharge) leiden nicht so sehr unter einer Selbstentladung wie herkömmliche NiMH-Akkus. Normale Batterien sind natürlich auch eine Möglichkeit, sofern das Trackpad wirklich einige Monate mit den zwei AA-Zellen durchhält.

  • Apples Magic Trackpad hat eine Auflagefläche von 13 x 11 cm.
  • Schlichtes Design
  • Wer die Batterien wechseln will, braucht eine Münze.
  • Zwei AA-Batterien legt Apple bei.
  • Ein- und Ausschalter des Bluetooth-Eingabegeräts
  • Die beiden Gummifüße können eingedrückt werden. Sie sind für den spürbaren Klick zuständig.
  • Das Magic Trackpad...
  • ... ist sichtbar größer als die Variante des Macbook Pro. Hier ein 15-Zoll-Modell.
  • Magic Trackpad im Vergleich mit einem 12-Zoll-Notebook
  • Apple bietet auch ein Ladegerät für Akkus an.
  • Typische Apple-Stecker: Sie lassen sich austauschen.
  • Trackpad-Erkennung
  • Gesteneinstellungen
  • Hier zeigt das Better-Touch-Tool die Anzahl der erkannten Finger an.
  • Trackpad unter Windows
Zwei AA-Batterien legt Apple bei.

Apple ist mittlerweile auch unter die Produzenten von Akkuladegeräten gegangen. Wer will, kann sich das Apple-Ladegerät mit sechs beiliegenden Akkus dazukaufen. Die 29 Euro lohnen sich aber nur, wenn noch kein Ladegerät vorhanden ist und der Anwender wirklich nur AA-Batterien laden möchte. Ansonsten kann darauf auch verzichtet werden.

Apples Akkus wiegen rund 26 Gramm und sind damit etwas schwerer als die beim Trackpad beiliegenden Batterien. Die Kapazität liegt bei 1.900 mAh, außerdem sind es laut Apple LSD-Akkus. Mit dem Ladegerät können auch andere LSD-Akkus geladen werden, wie etwa Sanyos Eneloop-Akkus (1.900-2.000 mAh bei 26 Gramm).

 Magic Trackpad im Test: Apples Multitouch-Mausersatz für den DesktopErstes Anschließen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

rosenblütenfresser 27. Mai 2011

Also ich habe mir dazu eine aufklebbare Schutzfolie geholt, meiner Meinung nach ist...

Wizard73 19. Feb 2011

@hjfghfp darf man das unter blanken ironie verstehen?

SEbastian Wild 12. Aug 2010

Diese Aussage stammt wiegesagt von Apple selber. Wenn jemand eines bekommen hat dann hat...

iMäc4Ever 11. Aug 2010

*gähn* ... Trollfurz ;-D

al 11. Aug 2010

http://www.labnol.org/software/apple-magic-trackpad-with-windows/14158/


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /