Abo
  • Services:

Thomas de Maizière

Innenminister warnt vor Blackberry und iPhone

Bundesinnenminister Thomas de Maizière sieht Deutschland verstärkt als Angriffsziel von kommerziellen, vor allem aber politischen IT-Attacken. So rät de Maizière im Handelsblatt Regierungsmitarbeiten und der Bundesverwaltung davon ab, Blackberrys und iPhones im Dienst zu nutzen. Die SPD plädiert für ein Verbot.

Artikel veröffentlicht am ,
Thomas de Maizière: Innenminister warnt vor Blackberry und iPhone

"Wir haben einen dramatischen Anstieg von Angriffen gegen unsere Netze und insbesondere gegen Regierungsnetze", sagte der Minister dem Handelsblatt. Deshalb müsse "die Regierung sehr darauf bedacht sein, ihr eigenes Netz wirksam zu schützen".

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

In diesen Zusammenhang fällt auch die Entscheidung des Innenministers, vom Gebrauch der Blackberry-Mobiltelefone durch Minister der Bundesregierung und die Bundesverwaltung abzuraten: "Die Blackberry-Infrastruktur ist ein geschlossenes firmeneigenes System. Den Zugangsstandard zu unseren Netzen muss aber die Regierung selbst bestimmen können und nicht eine Privatfirma." Jede Organisation müsse eine solche Sicherheitsabwägung im Rahmen eines Risikomanagements treffen. "Jeder muss sein Risiko selber einschätzen können - der Staat für sich und die Wirtschaft für sich", sagte de Maizière dem Handelsblatt.

Der Sicherheitsexperte der SPD, Sebastian Edathy, regte ein generelles Verbot der Nutzung von bestimmten Smartphones in Ministerien an. "Alle müssen sich an die Warnungen halten. Es wäre fahrlässig, wenn durch eine falsche Nutzung ein Sicherheitsrisiko bei der Regierungsarbeit entsteht", sagte Edathy der Bild. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hatte wegen Sicherheitsbedenken vor dem Gebrauch von Blackberrys des kanadischen Herstellers Research in Motion oder Apples iPhones gewarnt. Die Behörde empfiehlt lediglich das Simko 2 der Telekom-Großkundensparte T-Systems für den Datenverkehr.

Thomas de Maizière hat den anderen Ressorts bereits am 19. November 2009 in einem Schreiben geraten, auf die Nutzung sowohl von Blackberrys als auch iPhones zu verzichten. Hintergrund war die zunehmende Zahl von Angriffen auf die elektronischen Informations- und Kommunikationsnetze.

[vom Handelsblatt]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. 26,99€
  3. 4,95€
  4. 28,99€

Nixwisser 10. Aug 2010

stimmt so nicht ganz.... Das HTC Gerät läuft unter 6.5 SiMKO hat ein eigenes OS ind läuft...

ledonz 10. Aug 2010

gemaint...? wie gemain? oder eher Frankfurt am Main.. hmm Mainzelmännchen... =-)))

hhhd 10. Aug 2010

Von Mister Swift "Thomas de Maziere" erwarte ich dass er den Datenschutz mit Füßen tritt...

fasdf 09. Aug 2010

naja, um die strahlung gehts mir da nicht - die sollte zigmal niedriger sein, als was man...

k0ll3r 09. Aug 2010

Simko 2 läuft unter Windows Mobile 6.5, von daher nicht nicht so verwunderlich. Wenn die...


Folgen Sie uns
       


Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview

Golem.de-Security-Redakteur Hauke Gierow klärt über den Hackerangriff auf die Bundesregierung auf.

Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /