Abo
  • Services:

Facetime

Apple weitet Videotelefonie aus

Mit der dritten Beta von iOS 4.1 hat Apple Vorbereitungen getroffen, um Facetime auch auf Geräten zur Verfügung zu stellen, die keine Mobilfunktelefonie bieten. Das deutet auf neue iPods hin.

Artikel veröffentlicht am ,

Apples Facetime wird in Zukunft auf weiteren Geräten funktionieren, darauf deutet die dritte Beta von iOS 4.1, von der unter anderem Macrumors berichtet, hin. In der dritten Beta können Facetime-Kontakte über eine E-Mail-Adresse gebunden und kontaktiert werden. Bisher war dafür eine Mobilfunknummer notwendig und Facetime funktioniert nur auf dem iPhone 4 offiziell.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch

Nur per Jailbreak können bisher andere iPhones Facetime-tauglich gemacht werden.

Die neue Beta ist zudem ein Hinweis auf kommende iPods, die offenbar mit einer Kamera ausgestattet werden. Bereits der derzeit im Handel befindliche iPod touch war für den Einbau einer Kamera vorbereitet. Apple entschied sich aber offenbar kurzfristig, die Kamera zu streichen.

Gerüchteseiten wie Macrumors erwarten neue iPods in den nächsten Wochen. Apple stellte im September 2009 das letzte Mal neue MP3-Player vor.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit kann sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig wieder...
  2. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)
  3. 59,99€
  4. 29,99€

foo 26. Sep 2010

Der Vollstaendigkeithalber sollte erwaehnt sein, dass dies lediglich fuer das...

Treadmill 09. Aug 2010

Also bitte, jetzt machst du dich echt lächerlich, lies mal weiter als die drei Reizworte...

FatFire 09. Aug 2010

Ahhh, Apple-Basher. Was soll denn das? Armer Windows-Geblendeter. Wenn schon, dann heißt...

iNeid 09. Aug 2010

Bitte nicht mit offensichtlicher Dummheit posten. Danke *lol* Bullshit...

Treadmill 09. Aug 2010

Sagt gerade der, der hinter jedem Stein MS-Fanboys vermutet, nur weil er sich nicht...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /