Abo
  • Services:

Facetime

Apple weitet Videotelefonie aus

Mit der dritten Beta von iOS 4.1 hat Apple Vorbereitungen getroffen, um Facetime auch auf Geräten zur Verfügung zu stellen, die keine Mobilfunktelefonie bieten. Das deutet auf neue iPods hin.

Artikel veröffentlicht am ,

Apples Facetime wird in Zukunft auf weiteren Geräten funktionieren, darauf deutet die dritte Beta von iOS 4.1, von der unter anderem Macrumors berichtet, hin. In der dritten Beta können Facetime-Kontakte über eine E-Mail-Adresse gebunden und kontaktiert werden. Bisher war dafür eine Mobilfunknummer notwendig und Facetime funktioniert nur auf dem iPhone 4 offiziell.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Hamburg

Nur per Jailbreak können bisher andere iPhones Facetime-tauglich gemacht werden.

Die neue Beta ist zudem ein Hinweis auf kommende iPods, die offenbar mit einer Kamera ausgestattet werden. Bereits der derzeit im Handel befindliche iPod touch war für den Einbau einer Kamera vorbereitet. Apple entschied sich aber offenbar kurzfristig, die Kamera zu streichen.

Gerüchteseiten wie Macrumors erwarten neue iPods in den nächsten Wochen. Apple stellte im September 2009 das letzte Mal neue MP3-Player vor.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

foo 26. Sep 2010

Der Vollstaendigkeithalber sollte erwaehnt sein, dass dies lediglich fuer das...

Treadmill 09. Aug 2010

Also bitte, jetzt machst du dich echt lächerlich, lies mal weiter als die drei Reizworte...

FatFire 09. Aug 2010

Ahhh, Apple-Basher. Was soll denn das? Armer Windows-Geblendeter. Wenn schon, dann heißt...

iNeid 09. Aug 2010

Bitte nicht mit offensichtlicher Dummheit posten. Danke *lol* Bullshit...

Treadmill 09. Aug 2010

Sagt gerade der, der hinter jedem Stein MS-Fanboys vermutet, nur weil er sich nicht...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /