Abo
  • Services:

Demand Media

Contentfarm will an die Börse

Die Meinungen über Demand Media gehen weit auseinander. Die einen sehen es als Zukunftsmodell, um mit Inhalten im Internet Geld zu verdienen, die anderen halten es eher für Suchmaschinenspam. Nun will das Unternehmen an die Börse und gab dazu erstmals einen Einblick in sein Geschäftsmodell.

Artikel veröffentlicht am ,
Demand Media: Contentfarm will an die Börse

Demand Media produziert Inhalte, die Menschen auf Google suchen. Genauer gesagt, Demand Media lässt Inhalte produzieren, die Menschen auf Google suchen. Mit ausgeklügelten Algorithmen versucht Demand Media für eine Vielzahl von Suchanfragen abzuschätzen, wie viel Traffic und auch Umsatz sich mit einzelnen Artikeln generieren lässt, die speziell für diese Suchanfragen geschrieben werden und schreibt dann entsprechende Aufträge aus.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Das Geschäft von Demand Media besteht darin, besonders gut abschätzen zu können, wie viel sich mit welchen Artikeln verdienen lässt. Die Inhalte landen auf Seiten wie eHow, Trails.com oder Livestrong. Dort finden sich dann Artikel wie Wie wählt man Teppichfarben aus, Wie funktioniert ein Rechts-Klick bei Macs oder Wie kocht man ein Ei.

Die Besucher kommen fast ausschließlich über Suchmaschinen wie Google, die Umsätze erzielt Demand Media mit Werbung, die ebenfalls zum großen Teil über Google abgewickelt wird.

Profitabel ist Demand Media nicht, wie aus dem Angebotsprospekt für den Börsengang des Unternehmens hervorgeht, der jetzt bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht wurde. Demnach erzielte Demand Media 2009 bei einem Umsatz von 198 Millionen US-Dollar einen Verlust von 22 Millionen US-Dollar. Im ersten Halbjahr 2010 lag der Umsatz bei 114 Millionen US-Dollar, der Verlust bei 6 Millionen US-Dollar. Davon kamen 18 beziehungsweise 26 Prozent der Umsätze von Google.

Mit seinem Börsengang will das Unternehmen bis zu 125 Millionen US-Dollar erlösen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

irgendjemand 09. Aug 2010

full ack!

Andreas H. 07. Aug 2010

Die Information als Solche ist denen auch scheiß egal. Die wissen, dass die Mist...

Andreas H. 07. Aug 2010

http://blog.fefe.de/?ts=b2ae80a5


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /