Abo
  • Services:

Operation Flashpoint 3

Allein in Tadschikistan

Auf sich gestellt, muss ein Team des US Marine Corps in Tadschikistan gegen die chinesische Volksbefreiungsarmee kämpfen. Codemasters verspricht für Operation Flashpoint 3 Verbesserungen bei der KI und der Steuerung.

Artikel veröffentlicht am ,
Operation Flashpoint 3: Allein in Tadschikistan

Wachsch heißt der rund 800 Kilometer lange Fluss, der durch Tadschikistan fließt - und der das Einsatzgebiet von Operation Flashpoint: Red River ist. Codemasters will Spieler in dem Taktikshooter mitten in das zentralasiatische Land schicken, in dem sie als Mitglied eines kleinen Teams des US Marine Corps gegen Feinde wie die chinesische Volksbefreiungsarmee kämpfen, die bereits in Teil 2 der Reihe der Gegner war.

  • Operation Flashpoint: Red River (Konzeptzeichnung)
  • Operation Flashpoint: Red River (Konzeptzeichnung)
  • Operation Flashpoint: Red River (Konzeptzeichnung)
  • Operation Flashpoint: Red River (Konzeptzeichnung)
Operation Flashpoint: Red River (Konzeptzeichnung)
Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. AVG Köln mbH, Köln

Spieler treten in einer Kampagne an, in der sie zusammen mit computergesteuerten Kameraden kämpfen. Wahlweise können bis zu drei weitere menschliche Mitstreiter Kontrolle über die KI-Kumpels übernehmen. Die Entwickler bei Codemasters versprechen außerdem eine packendere Handlung als in Teil 2 und eine generalüberholte Benutzerführung - das gilt sowohl für Menüs und Inventar als auch die eigentliche Steuerung. Außerdem soll die künstliche Intelligenz von Freund und Feind besser funktionieren.

Es soll neue Möglichkeiten beim Nahkampf und bei Luftunterstützung sowie eine Art Rollenspielspielsystem geben, mit dem Spieler ihren Charakter mit gewonnenen Erfahrungspunkten nach eigenen Vorstellungen ausbauen können. Neben der Kampagne soll es eine Reihe weiterer Koop-Missionen geben, in denen sich die Soldaten beispielsweise um den Begleitschutz für einen Konvoi kümmern.

Operation Flashpoint: Red River erscheint nach Herstellerangaben 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 31,49€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 46,99€ (Release 19.10.)

Major Naise 17. Sep 2010

Das Spiel hat insgesamt enttäuscht ist schon richtig nur vom Schießverhalten wars sehr...

dw3d 06. Aug 2010

Wahrscheinlich sieht er diese Bilder so wie ich in einem eher "legalem Sektor der...

dw3d 06. Aug 2010

Mhm. Soll uns die Kozeptgrafik die wir zu sehen bekommen uns nur die Grafik besser...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /