Abo
  • Services:

Activision Blizzard

Riesige Erwartungen für Call of Duty 7

219 Millionen US-Dollar hat Activision Blizzard im letzten Geschäftsquartal verdient - in Zukunft rechnet das Unternehmen mit weiter sprudelnden Gewinnen. Besonders von Call of Duty: Black Ops erwartet Vorstandschef Bobby Kotick viel - und er bekommt massenhaft Bewerbungen von Entwicklern, die an der Serie mitarbeiten möchten.

Artikel veröffentlicht am ,
Activision Blizzard: Riesige Erwartungen für Call of Duty 7

Der Ego-Shooter Call of Duty: Black Ops ist "das größte Investment, das wir je in den Start eines Spiels getätigt haben", sagte Bobby Kotick, Chef von Activision Blizzard, bei der Bekanntgabe aktueller Geschäftszahlen. Trotz negativer Schlagzeilen, etwa rund um das Entwicklerstudio Infinity Ward, sowie zunehmender Konkurrenz etwa von EAs Medal of Honor liege die Zahl der Vorbestellungen für Black Ops, das bei Treyarch entsteht, deutlich höher als beim Ende 2009 veröffentlichten Modern Warfare 2.

Stellenmarkt
  1. Bundesversicherungsamt, Bonn
  2. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden

Die Serie Call of Duty war auch einer der wichtigsten Gründe für die guten Ergebnisse des letzten Geschäftsjahresquartals - denn neben dem Dauerbrenner World of Warcraft hat sich vor allem der Verkauf von Map Packs für den Shooter über digitale Kanäle rentiert und nach Schätzungen einen dreistelligen Millionenbetrag zum Umsatz beigetragen. Der lag in den Monaten April bis Mai 2010 bei 986 Millionen US-Dollar etwas niedriger als dem Vorjahreswert von 1,04 Milliarden US-Dollar, dafür ist der Gewinn von 195 auf 219 Millionen US-Dollar gestiegen. Im Einzelhandel hat das Unternehmen 643 Millionen US-Dollar erlöst, über digitale Kanäle sowie mit Abogebühren und sonstige Quellen kamen 324 Millionen US-Dollar in die Kassen.

In einer Randnotiz hat Activision Blizzard bekanntgegeben, dass man für die Neubesetzungen bei Infinity Ward und Sledgehammer - die beide an künftigen Call-of-Duty-Spielen arbeiten - rund 5.000 Bewerbungen erhalten habe, von denen man bislang 60 Mitarbeiter angestellt habe.

In den nächsten Monaten erwartet Activision Blizzard weiter steigende Umsätze und Gewinne. Starcraft 2 hat nach Unternehmensangaben in den ersten 48 Stunden mehr als 1,5 Millionen Käufer gefunden - diese Ergebnisse fließen im nächsten Quartal in die Bilanz ein. Ein Unsicherheitsfaktor bleibt World of Warcraft, weil unklar ist, ob es auf dem wichtigen chinesischen Markt weiterhin ohne Probleme betrieben werden kann. Die Veröffentlichung des GTA-Konkurrenten True Crime: Hong Kong verschiebt sich von 2010 auf 2011. An den Prognosen für das Gesamtjahr hält Activision Blizzard vorerst fest: Am Jahresende sollen Umsätze in Höhe von 4,2 Milliarden US-Dollar und ein Gewinn von 0,49 Dollar Gewinn je Aktie unter dem Strich stehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

InFlames 08. Nov 2010

BO hat zwar VAC aber Dedi Server. Das ist genau das, was COD 4 den Vorteil gegeben hat...

LockerBleiben 09. Aug 2010

Das tut er auch nicht. Er schreibt, dass Half-Life (2) uns von jener grausamen Ära der...

Crono 09. Aug 2010

klingt zwar jetzt komisch aber in der tat hat mir modern warfare 2 z.b. meine sichtweise...

dw3d 09. Aug 2010

beschädigt. Alles andere outed die outsider. D: ~ð3wd

jaarrpp 09. Aug 2010

ja echt schade dass ausgerechnet deutschland so nen aufstand wegen ein bisschen gore...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
    Desktops
    Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

    Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
    Ein IMHO von Hanno Böck

    1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
    2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
    3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

    HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
    HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
    Es kann nur eines geben

    Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
    2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
    3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

      •  /