Abo
  • Services:

NoSQL

MongoDB 1.6.0 veröffentlicht

10gen hat seine freie Datenbank MongoDB in der Version 1.6.0 veröffentlicht. Das System soll die Vorteile von NoSQL-Datenbanken mit wichtigen Funktionen traditioneller Datenbanksysteme wie dynamischen Querys und Indizes verbinden.

Artikel veröffentlicht am ,
NoSQL: MongoDB 1.6.0 veröffentlicht

MongoDB 1.6.0 unterstützt automatisches Sharding von Datenbanken, also deren horizontale Skalierung, bei der jeder Datenbankserver nur einen Teil der Datenzeilen beherbergt. Replikation sorgt dabei für hohe Ausfallsicherheit.

Stellenmarkt
  1. EWE Aktiengesellschaft, Cappeln
  2. Dataport, Hamburg

MongoDB sorgt automatisch dafür, dass die Daten auf den Servern verteilt und über eine Replizierung gesichert werden, wobei auch ein automatisches Failover gewährleistet ist.

Einige MongoDB-Nutzer verwenden das Auto-Sharding bereits in ihren Produktivsystemen, darunter das ortsbezogene soziale Netzwerk Foursquare und der URL-Verkürzer Bit.ly. Foursquare hat die Verwaltung von Checkins von PostgreSQL auf MongoDB umgestellt, bit.ly speichert die Historie verkürzter URLs in MongoDB.

MongoDB ist in C++ geschrieben und unterliegt der Affero-GPL. Die Treiber für einzelne Sprachen wie Python, PHP, Ruby, Java und Perl stehen unter der Apache-Lizenz 2.0. 10gen bietet die Software darüber hinaus unter einer kommerziellen Lizenz an.

MongoDB 1.6.0 steht ab sofort unter mongodb.org für Mac OS X, Linux, Windows und Solaris zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 5,55€
  3. 7,42€
  4. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)

bbm 06. Aug 2010

MongoDB speichert zwar die Daten unstrukturiert, aber die Abfragemöglichkeiten gehen...

Supreme 06. Aug 2010

[..]MongoDB (from "humongous")[..] humongous -> enorm humongous -> gigantisch...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /