Javascript-Framework

Qooxdoo 1.2 und 1.1.1 veröffentlicht

Das maßgeblich von 1&1 entwickelte freie Javascript-Framework Qooxdoo ist in der Version 1.2 erschienen, die einige größere Neuerungen mitbringt.

Artikel veröffentlicht am ,
Javascript-Framework: Qooxdoo 1.2 und 1.1.1 veröffentlicht

Das SDK Qooxdoo 1.2 wird zusammen mit dem Handbuch als HTML- und PDF-Dateien geliefert, was das Offlinelesen der rund 400 Seiten vereinfachen soll. Zudem gibt es eine neue virtuelle Liste (virtual List), die sehr große Zahlen an Einträgen verkraftet und dazu Qooxdoos Data-Binding-Schicht nutzt.

Stellenmarkt
  1. IT Projektleitung (w/m/d) Informationssicherheit
    Hessische Zentrale für Datenverarbeitung, Wiesbaden
  2. Systemadministrator*in Serversysteme Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
Detailsuche

Neu ist zudem ein Selenium-Fenster, das in den browserunabhängigen Inspector integriert wurde und bei automatisierten GUI-Tests helfen soll. Hinzu kommen weitere kleine Veränderungen, die Entwicklern das Leben erleichtern sollen, darunter Tabs für Klassen und Paketbeschreibungen im API-Viewer, die gezielte Generierung der API-Dokumentation bestimmter Klassen, Echtzeitlogging und einige neue Konfigurationsoptionen.

Insgesamt flossen rund 200 Bugfixes in Qooxdoo 1.2 ein, das zusammen mit Qooxdoo 1.1.1 veröffentlicht wurde. Die Version 1.1.1 ist ein reines Bugfixupdate und enthält keine neuen Funktionen.

Qooxdoo 1.2 und 1.1.1 stehen unter qooxdoo.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DanielM 08. Aug 2010

Also nachdem ich mir den Showcase angesehen habe, empfehle ich jedem, sich mal ExtJS von...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. BVG: Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten
    BVG
    Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten

    Beim LTE-Ausbau für die anderen Netzbetreiber geht es dagegen weiter nur langsam voran. Telefónica nennt einige Gründe dafür.

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /