Abo
  • Services:

Javascript-Framework

Qooxdoo 1.2 und 1.1.1 veröffentlicht

Das maßgeblich von 1&1 entwickelte freie Javascript-Framework Qooxdoo ist in der Version 1.2 erschienen, die einige größere Neuerungen mitbringt.

Artikel veröffentlicht am ,
Javascript-Framework: Qooxdoo 1.2 und 1.1.1 veröffentlicht

Das SDK Qooxdoo 1.2 wird zusammen mit dem Handbuch als HTML- und PDF-Dateien geliefert, was das Offlinelesen der rund 400 Seiten vereinfachen soll. Zudem gibt es eine neue virtuelle Liste (virtual List), die sehr große Zahlen an Einträgen verkraftet und dazu Qooxdoos Data-Binding-Schicht nutzt.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Neu ist zudem ein Selenium-Fenster, das in den browserunabhängigen Inspector integriert wurde und bei automatisierten GUI-Tests helfen soll. Hinzu kommen weitere kleine Veränderungen, die Entwicklern das Leben erleichtern sollen, darunter Tabs für Klassen und Paketbeschreibungen im API-Viewer, die gezielte Generierung der API-Dokumentation bestimmter Klassen, Echtzeitlogging und einige neue Konfigurationsoptionen.

Insgesamt flossen rund 200 Bugfixes in Qooxdoo 1.2 ein, das zusammen mit Qooxdoo 1.1.1 veröffentlicht wurde. Die Version 1.1.1 ist ein reines Bugfixupdate und enthält keine neuen Funktionen.

Qooxdoo 1.2 und 1.1.1 stehen unter qooxdoo.org zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,95€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 53,99€

DanielM 08. Aug 2010

Also nachdem ich mir den Showcase angesehen habe, empfehle ich jedem, sich mal ExtJS von...


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /