Abo
  • Services:
Anzeige
Ubuntu: Neues Softwarecenter mit Installationschronik

Ubuntu

Neues Softwarecenter mit Installationschronik

Die dritte Alphaversion der für Oktober 2010 geplanten Ausgabe Ubuntu 10.10 bringt ein überarbeitetes Softwarecenter mit. Der Gnome-Desktop wurde auf Version 2.31 aktualisiert. Canonicals KDE-Version setzt auf den Rekonq-Browser mit Webkit-Engine.

Die aktuelle Alpha 3 der bevorstehenden Version 10.10 mit dem Codenamen Maverick Meerkat wurde mit einer neuen Version des Softwarecenters ausgestattet. Die Anwendung für die Installation von Software aus dem Internet bringt eine Chronik mit, in der jüngst installierte, gelöschte oder aktualisierte Software angezeigt wird. Zusätzlich zeigt der Startbildschirm populäre oder neue Software an.

Anzeige

Der Gnome-Desktop wurde auf Version 2.31 aktualisiert und bringt eine neue API für Dconf und Gsettings mit. Die PIM-Anwendung Evolution liegt in der Version 2.30 bei und soll jetzt schneller und flüssiger laufen. In der Ubuntu-Netbook-Edition (UNE) startet standardmäßig der Unity-Desktop mit einem aktualisierten Global-Menü, das ein neues Zeit- und Kalender-Applet mitbringt. Als Fotoapplikation bietet UNE die Anwendung Shotwell.

KDE SC 4.5 wurde als Release Candidate eingepflegt. Canonical hat zusätzlich die Browseralternative Rekonq beigelegt, die standardmäßig eine Webkit-Engine mitbringt. Das Qt-Framework ist in der Vorabversion 4.7 enthalten.

Die Xfce-Variante Xubuntu bringt den alternativen Desktop in der neuen Version 4.6.2 mit, der zahlreiche Fehler der Vorgängerversionen behebt. Zudem fanden weitere native Xfce-Anwendungen ihren Weg in Xubuntu: Der Mediaplayer Parole ersetzt das bisher verwendete Gnome-Programm Totem, während Brasero durch Xfburn ersetzt wurde. Auch der Gnome-Taskmanager wurde durch den Xfce-eigenen Vfce4-Taskmanager ersetzt.

Der Linux-Kernel wurde auf Version 2.6.35-14.19 aktualisiert, der auf der finalen Version 2.6.35 des Vanilla-Kernels basiert. Canonical-Entwickler haben zusätzlich die Funktionalität von Ptrace aus Sicherheitsgründen eingeschränkt: Der Prozess-Tracker kann nicht mehr von Benutzern auf beliebige Prozesse angewendet werden, dafür muss Ptrace fortan mit Sudo-Rechten gestartet werden. Das Verhalten von Ptrace wird über /proc/sys/kernel/yama/ptrace_scope gesteuert.

Die Release-Notes verraten weitere Details zu der dritten Alphaversion. Diese steht auch als Iso-Datei zum Download und Installation zur Verfügung. Für den Produktiveinsatz ist diese Version allerdings noch nicht geeignet, warnen die Entwickler.


eye home zur Startseite
Mamarok 22. Aug 2010

Ich lese gerade, dass euer Artikel Canonical die Credits gibt für Kubuntu, obwohl das...

panfred 08. Aug 2010

Da hast Du wohl die Nautilus-Konfiguration für den nordamerikanischen Markt erwischt...

steve689 08. Aug 2010

Dieses Feature ist schon seit langer Zeit aktiv. Das Patent ist vor kurzen auf dem ganzen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  2. CAL Consult GmbH, Nürnberg
  3. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  4. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ML82 | 06:55

  2. Der W 570 ist leider nicht so kabellos wie der...

    MarioWario | 06:44

  3. Re: Akito Thunder 2 + Macbook

    Dan Koes | 05:56

  4. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    awgher | 05:24

  5. Re: Wannacry? Linux lacht :)

    ArcherV | 04:13


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel