Abo
  • Services:

Epson

Multifunktionsgeräte mit iPhone-Druckfunktion

Epson hat zwei neue Multifunktionsdrucker mit Tintenstrahlwerk angekündigt. Das Spitzenmodell ist mit großem Touchpanel, einem zusätzlichen LCD, eingebautem Fax und einem automatischen Dokumenteneinzug ausgerüstet. Dazu kommen WLAN-n und eine direkte Druckfunktion für Apples iPhone.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Epson Stylus 835 besitzt ein 19,812 cm (7,8 Zoll) großes Touchpanel. Dazu kommt ein 8,89 cm großes Farbdisplay, auf dem zum Beispiel Fotos von eingesteckten Speicherkarten vor dem Druck bearbeitet werden können. Das Gerät druckt mit sechs Einzeltinten und erreicht hochgerechnet eine Auflösung von 5.760 x 1.440 dpi.

  • Epson Stylus 725
  • Epson Stylus 725
  • Epson Stylus 835
  • Epson Stylus 835
Epson Stylus 835
Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Das Touchpanel dient hingegen als Ersatz für normale Bedienknöpfe. Der 835er ist zudem mit einem Fax und einem automatischen Dokumenteneinzug für den Scanner (4.800 dpi) und das Fax ausgerüstet. Er nimmt maximal 30 A4-Seiten auf und zieht sie nacheinander ein.

Ein Duplexeinzug soll für den papiersparenden, beidseitigen Druck sorgen. Die Druckgeschwindigkeit nach ISO-Norm gibt Epson mit 9,5 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 9 Seiten in Farbe an. Neben WLAN-n ist auch Fast-Ethernet als Anschlussmöglichkeit vorhanden. Beide Multifunktionsgeräte sollen direkt vom iPhone aus drucken können. Dazu liefert Epson eine iPhone-App. Dem Epson Stylus 725 fehlen die Faxfunktion und der automatische Dokumenteneinzug. Außerdem kommt der Scanner bei diesem Gerät nur auf eine Auflösung von 2.400 dpi.

Epson liefert Treiber für Windows (ab XP) und Mac OS X mit. In den USA soll der Epson Stylus 835 rund 300 US-Dollar kosten und der 725 rund 200 US-Dollar. Beide Geräte sollen dort Mitte August 2010 auf den Markt kommen. In den USA verwendet Epson die Bezeichnung Artisan anstelle von Stylus.

Update:

In Deutschland heißen die Geräte Epson Stylus Photo PX820FWD und PX720WD. Sie sollen ab dem 1. September 2010 zum Preis rund 250 Euro beziehungsweise 180 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

huefas 06. Aug 2010

Und das gibt es auch für Android und auch von anderen Herstellern (HP soweit ich wei...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /