• IT-Karriere:
  • Services:

Unified Communications

Elastix 2.0 veröffentlicht

Elastix hat seine gleichnamige Asterisk-Distribution in der Version 2.0 veröffentlicht. Neben Telefonie unterstützt die freie Serversoftware auch E-Mail, Instant Messaging, Fax und Videokonferenzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den wichtigsten Neuerungen in Elastix 2.0 zählt das neue Erweiterungssystem, mit dem sich Elastix an neue Bedürfnisse anpassen und mit Applikationen Dritter verbinden lässt. Nutzer werden vom System über Updates zu installierten Addons informiert.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Neu gestaltet wurde das Dashboard, das dem Nutzer nun Informationen zum Systemzustand und seiner Leistung, verpassten Anrufen, E-Mails und Nachrichten vom Hersteller zeigt. Dabei können Nutzer selbst entscheiden, welche Elemente sie auf dem Dashboard sehen wollen.

Das Elastix Operator Panel dient der Verwaltung von Anrufen in Echtzeit und gibt einen Überblick der aktuellen Aktivität. Es kommt dabei ohne Flash aus.

Für virtuelle Meetings steht der Elastix Conference Room bereit. Darin lassen sich Telefonkonferenzen organisieren, Präsentationen in verschiedenen Formaten austauschen, eine Dateiablage einrichten und mit anderen Teilnehmern in der Telefonkonferenz chatten.

Das E-Mail-Modul soll sich in der neuen Version einfacher mit externen Mailservern verbinden lassen. Zudem wird der freie Mailinglistenmanager Mailman nun von Hause aus unterstützt, so dass sich aus dem Elastix-Interface neue Mailinglisten einrichten lassen.

Faxe können in Elastix 2.0 über ein Webinterface versendet werden. Hier können Inhalte direkt geschrieben oder Dateien in den Formaten PDF, Tiff oder Text hochgeladen werden. Das Agendamodul wurde um einen iCal-Export erweitert.

Elastix 2.0 steht unter der GPLv2 und kann unter elastix.org als ISO-Image für 32- und 64-Bit-x86-Systeme heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

M-- 05. Aug 2010

Soviel wie Radio höhren mit autokaufen: es ist dabei udn somit ein Kriterium für die...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /