Starcraft 2

Blizzard zensiert Multiplayer-Maps

Wälder ergeben aus der Luftperspektive unzüchtige Grafiken, aufgereihte Einheiten bilden schlüpfrige Wörter? Im ersten Starcraft war das Blizzard egal, in Starcraft 2 ist das anders: Der Entwickler überwacht die Mulitplayer-Maps und entzieht Spielern unter Umständen die Veröffentlichungsrechte.

Artikel veröffentlicht am ,
Starcraft 2: Blizzard zensiert Multiplayer-Maps

Absicht war es angeblich nicht: Der amerikanische Starcraft-2-Fan mit dem Forennamen "Cyrileo" hatte eine selbsterstellte Multiplayer-Map über das Battle.net veröffentlicht. Darauf hatten die hell leuchtenden Einheitenmarkierungen auf der Übersichtskarte am Bildschirmrand offenbar das Wort "Ass" gebildet. Wenig später hatte Blizzard die Map gelöscht und Cyrileo die Möglichkeit entzogen, der Community weiterhin Inhalte über das Battle.net anzubieten.

Stellenmarkt
  1. Service Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) oder Akademische Rätin ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
Detailsuche

Inzwischen hat sich Blizzard im Forum zu dem Vorfall geäußert. Während es im ersten Starcraft keine Kontrolle gab, was für Karten die Fans basteln, ist das bei Starcraft 2 anders: "Wir ermutigen Spieler, selbsterstellte Maps über das Battle.net mit anderen auszutauschen, aber wir prüfen die veröffentlichten Karten und stellen sicher, dass sie zu einer angenehmen und sicheren Atmosphäre für alle beitragen." Wer gegen die Vorgaben verstößt, müsse damit rechnen, dass die Map gelöscht und der Spieler von Blizzard kontaktiert wird.

Auf die Frage, warum die Entwickler bei Starcraft 2 so strikt durchgreifen, antwortet der - etwas prominentere - Blizzard-Mitarbeiter Bashiok: "Weil wir es können". Das Unternehmen verfüge erst jetzt mit einem Team von rund 20 zuständigen Personen über die benötigten Ressourcen. Bereits bei Warcraft 3 habe man sporadisch die Maps überwacht, allerdings sei der Prozess dort nicht sehr strukturiert verlaufen - das ist bei Starcraft 2 offenbar anders. Bereits während der Betaphase von Starcraft 2 hatte Blizzard angekündigt, bei Verstößen gegen die Nutzerregeln hart durchgreifen zu wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


amp amp nico 10. Aug 2010

Diejenigen, die genug davon haben, können das tatsächlich.

flasherle 09. Aug 2010

ja mein gott, is halt im netz wie im echten leben, so ist es und wird auch durch zensur...

Geber d. Hinweises 09. Aug 2010

Hast du dich im Thread verirrt?

gandalf 09. Aug 2010

ok



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /