Abo
  • Services:

IE9 mit nativer Javascript-Integration

Die zweite große Veränderung in der Platform Preview 4 des Internet Explorer 9 betrifft die neue Javascript-Engine Chakra, die Microsoft nach eigenen Angaben nun nativ in den Browser integriert hat. Damit will sich Microsoft beispielsweise von Firefox abgrenzen, wo in Zukunft mehrere Javascript-Engines zum Einsatz kommen, um die je nach Anwendungsfall schnellste zu nutzen.

Stellenmarkt
  1. CSP GmbH und Co. KG, Großköllnbach
  2. Universität Passau, Passau

Microsoft betont, die Art der Integration der Javascript-Engine in den Browser sei für praktische Anwendungen ebenso wichtig wie die Engine selbst. So bilden IE9 und Chakra ab der Platform Preview 4 ein integriertes System, wovon viele Websites, wie sie real zu finden sind, profitieren sollen.

  • Psychedelic Browsing zeigt, wie HTML5 Canvas von Hardwarebeschleunigung profitiert.
  • IE Beatz Demo läuft im IE9 PP4 schneller als in Chrome 6.
  • Demo Hamster Dance läuft im IE9 PP4 schneller als in Chrome 6.
  • Native Integration der Javascript-Engine Chakra
  • Von Microsoft veröffentlichte Ergebnisse des nicht mehr aktuellen Webkit-Benchmarks Sunspider 0.9.1.
  • 2.138 Einzeltests sollen belegen, dass der IE9 in Sachen Standardunterstützung die Nase vorn hat.
  • IE9 PP4 erreicht 95 Punkte im Acid3-Test.
Native Integration der Javascript-Engine Chakra

Bislang unterstützt der Internet Explorer verschiedene Skriptsprachen, neben Microsofts Javascript-Variante JScript waren dies VBScript sowie einige spezialisierte Sprachen wie beispielsweise Perl. Sie alle kommunizierten über COM mit dem Browser, was sich negativ auf die Geschwindigkeit des Systems aus Browser und Scriptengine auswirkte. Zudem verfügt jede Scriptengine über ihre eigene, sprachspezifische Sicht auf das DOM und allen zusammen stand letztendlich nur der kleinste gemeinsame Nenner zur Verfügung, was die Integration neuer Funktionen erschwerte.

Mit der Platform Preview 4 wandert die Javascript-Engine in den IE9, Browser und Javascript-Engine kommunizieren künftig direkt miteinander. Alle Subsysteme des Browsers teilen sich künftig das gleiche, auf ECMAScript 5 (ES5) basierende DOM (Document Object Model), was die Javascript-Engine einschließt. Damit sei der IE9 der erster Browser, der über ES5-Bindings für DOM-Objekte verfügt, so Microsoft.

Andere Scriptsprachen soll der IE9 auch weiterhin unterstützen, dies aber über das alte Kommunikationsmodell.

 Platform Preview 4: Internet Explorer 9 überholt Safari 5IE9 überholt Safari 5 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

ChuckOne 11. Okt 2010

@surfer Hardwareunterstützung ist nichts magisches. Die meisten Browser (Opera, Chrome...

Janko Weber 26. Aug 2010

Beinahe 100 Prozent aller nomalen Menschen erwartet das auch nicht. Und kaum ein Mensch...

Satan 16. Aug 2010

Wie kommt ihr eig auf solche Werte? FF4 krieg ich da auf knappe 100RPM, der IE9 ballert...

hmjam 09. Aug 2010

Huhuuuhuuu... Aua, jetzt hastes mir aber gegeben - ich stand die ganze Zeit in der Ecke...

gute idee 06. Aug 2010

Sie wollen damit sagen, das man einfach deren schlechten Code in die deutlich schnellere...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /