Abo
  • Services:
Anzeige

Samsung

Digitalkamera mit eingebautem USB-Stecker

Samsung will Fotografen nicht länger zumuten, ein Extrakabel zum Anschluss ihrer Digitalkamera an den Rechner mitzuführen. Der USB-Stecker ist bei der Kompaktkamera PL90 bereits an Bord.

Die Samsung PL90 ist eine 12-Megapixel-Kamera mit vorinstallierter Windows-Software. Wird sie in den Rechner gesteckt, steht dem Anwender sofort eine Bildbearbeitungssoftware zur Verfügung. Die PL90 ist mit einem 4fach-Zoom (29 bis 116 mm (KB)) ausgerüstet und verfügt über einen 2,7 Zoll großen Bildschirm (6,858 cm) mit 230.000 Bildpunkten.

Anzeige
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
Samsung PL90

Über den USB-Stecker, der ausklappbar im Boden der Kamera steckt, werden nicht nur Daten mit dem Rechner ausgetauscht, sondern auch der Akku nachgeladen.

Manuelle Einstellmöglichkeiten bietet die Kamera nur begrenzt. Der Anwender kann selbstständig ein Motivprogramm oder die Programmautomatik auswählen. Auch eine Belichtungskompensation ist möglich. Der automatische Motivprogramm-Modus analysiert das Motiv und stellt die Kamera selbstständig auf ein passendes Motivprogramm ein.

Wer auf noch mehr Automatik setzt, findet bei der PL90 eine Gesichtserkennung, eine Rote-Augen-Korrektur sowie Selbstauslöser, die an eine Lächel- und Blinzelerkennung gekoppelt sind. Die Beauty-Shot-Funktion glättet Hauttöne. Neben Standbildern nimmt die PL90 auch VGA-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde auf.

Die Kamera speichert nicht auf herkömmliche SD-Karten, sondern nutzt die kleineren Micro-SD- und Micro-SDHC-Karten. Weitere technische Angaben machte Samsung bislang nicht. Die Samsung PL90 soll ab August 2010 für rund 200 Euro in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
WinnieW 05. Aug 2010

Ist halt überhaupt nicht verbreitet. Und nur wegen einer Kamera würden sich die Leute...

Hotohori 05. Aug 2010

Du wirst lachen, aber als ich die News Überschrift gelesen hatte war mein erster Gedanke...

Replay 05. Aug 2010

Blödsinn. Man braucht einen Adapter oder ein Verlängerungskabel, ein herkömmliches USB...

Martin F. 05. Aug 2010

Bei meinem Handy komme ich mittels WLAN (Netzwerkfreigabe) an alle Dateien.

fof 05. Aug 2010

Und Du bist der schlaueste, dafür dass Du das nun wieder erkannt hast ?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, München
  2. Staatliche Feuerwehrschule Geretsried, Geretsried bei München
  3. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  4. VCDB VerkehrsConsult Dresden-Berlin GmbH, Dresden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Glasfaser

    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

  2. 240 Kilometer

    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

  3. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  4. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  5. Call of Duty

    Infinity Ward forscht in Polen

  6. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  7. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  8. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  9. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  10. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Re: Und wieder kein Dual 4K Display-Support...

    TheUrbanNinja | 22:53

  2. Re: Die hätten mindestens noch einen Kunden mehr ...

    sniner | 22:51

  3. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Der Held vom... | 22:50

  4. Re: Intel und Sicherheit in einem Satz

    Mixermachine | 22:48

  5. Fair insofern, als dass sie es nicht müssten

    Betatester | 22:43


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel