Abo
  • Services:
Anzeige

Samsung

Digitalkamera mit eingebautem USB-Stecker

Samsung will Fotografen nicht länger zumuten, ein Extrakabel zum Anschluss ihrer Digitalkamera an den Rechner mitzuführen. Der USB-Stecker ist bei der Kompaktkamera PL90 bereits an Bord.

Die Samsung PL90 ist eine 12-Megapixel-Kamera mit vorinstallierter Windows-Software. Wird sie in den Rechner gesteckt, steht dem Anwender sofort eine Bildbearbeitungssoftware zur Verfügung. Die PL90 ist mit einem 4fach-Zoom (29 bis 116 mm (KB)) ausgerüstet und verfügt über einen 2,7 Zoll großen Bildschirm (6,858 cm) mit 230.000 Bildpunkten.

Anzeige
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
  • Samsung PL90
Samsung PL90

Über den USB-Stecker, der ausklappbar im Boden der Kamera steckt, werden nicht nur Daten mit dem Rechner ausgetauscht, sondern auch der Akku nachgeladen.

Manuelle Einstellmöglichkeiten bietet die Kamera nur begrenzt. Der Anwender kann selbstständig ein Motivprogramm oder die Programmautomatik auswählen. Auch eine Belichtungskompensation ist möglich. Der automatische Motivprogramm-Modus analysiert das Motiv und stellt die Kamera selbstständig auf ein passendes Motivprogramm ein.

Wer auf noch mehr Automatik setzt, findet bei der PL90 eine Gesichtserkennung, eine Rote-Augen-Korrektur sowie Selbstauslöser, die an eine Lächel- und Blinzelerkennung gekoppelt sind. Die Beauty-Shot-Funktion glättet Hauttöne. Neben Standbildern nimmt die PL90 auch VGA-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde auf.

Die Kamera speichert nicht auf herkömmliche SD-Karten, sondern nutzt die kleineren Micro-SD- und Micro-SDHC-Karten. Weitere technische Angaben machte Samsung bislang nicht. Die Samsung PL90 soll ab August 2010 für rund 200 Euro in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
WinnieW 05. Aug 2010

Ist halt überhaupt nicht verbreitet. Und nur wegen einer Kamera würden sich die Leute...

Hotohori 05. Aug 2010

Du wirst lachen, aber als ich die News Überschrift gelesen hatte war mein erster Gedanke...

Replay 05. Aug 2010

Blödsinn. Man braucht einen Adapter oder ein Verlängerungskabel, ein herkömmliches USB...

Martin F. 05. Aug 2010

Bei meinem Handy komme ich mittels WLAN (Netzwerkfreigabe) an alle Dateien.

fof 05. Aug 2010

Und Du bist der schlaueste, dafür dass Du das nun wieder erkannt hast ?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. DewertOkin GmbH, Hamburg
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 29,99€ + 5,99€ Versand (günstiger als die schlechtere Nicht-PCGH-Version)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Was bitte ist an W10 "vollwertig"?

    Flobo.org | 19.10. 23:59

  2. Re: und die nächste Nebelkerze ...

    DreiChinesenMit... | 19.10. 23:57

  3. Re: Mehr Funklöcher als...

    mathew | 19.10. 23:47

  4. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    bombinho | 19.10. 23:44

  5. Re: Hier der Beweis ;-)

    mathew | 19.10. 23:41


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel