Abo
  • Services:

Bright Automotive

GM investiert in Hybridautohersteller

Der US-Autohersteller General Motors hat eine Beteiligung an dem Bright Automotive erworben. Bright entwickelt einen Lieferwagen mit Hybridantrieb, der ab 2013 in Serie produziert werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Bright Automotive: GM investiert in Hybridautohersteller

Der US-Automobilhersteller General Motors (GM) beteiligt sich an Bright Automotive, einem Hersteller von Hybridautos. Das Investment ist das erste der kürzlich gegründeten Beteiligungsgesellschaft General Motors Ventures.

Minderheitsbeteiligung an Bright

Stellenmarkt
  1. tecmata GmbH, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Über die Höhe der Beteiligung gaben die beide Unternehmen keine Details bekannt. GM erhält eine Minderheitsbeteiligung. Bright Automotive bekommt im Gegenzug Zugang zu Technologien von GM, unter anderem zum Antriebssystem.

 
Video: Idea - Lieferwagen mit Hybridantrieb

Das 2008 gegründete Unternehmen Bright hat den Idea entwickelt, einen Lieferwagen mit Hybridantrieb. Der Idea kann rund 60 km rein elektrisch fahren. Danach springt ein Verbrennungsmotor als sogenannter Range Extender an, der den Elektromotor mit Strom versorgt. Die Reichweite insgesamt beträgt dann über 600 km. Das Fahrzeug ist zudem in Leichtbauweise konstruiert, um die Energieeffizienz weiter zu erhöhen.

Serienfertigung ab 2013

Der Bright soll im Jahr 2013 in die Serienproduktion gehen. Das GM-Investment soll helfen, die Serienfertigung vorzubereiten. GM plant seinerseits, im Herbst das Plugin-Hybridauto Chevrolet Volt in den USA auf den Markt zu bringen.

John Waters, einer der Gründer und Vizechef von Bright, hat früher bei GM gearbeitet. Er war in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts an der Entwicklung des Elektroautos EV1 beteiligt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 20,99€
  3. 5€
  4. 8,49€

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /