Kinect und Move

Spieler zu unsportlich für Bewegungsboxen?

Ein linker Haken, eine kräftige Gerade - so etwas könnte mit Kinect oder Move in Boxspielen viel Spaß machen. Trotzdem erscheint Fight Night Champion ohne Unterstützung für die Bewegungssteuerungssysteme. Ein Entwickler erklärt den Grund.

Artikel veröffentlicht am ,

"Es übersteigt wahrscheinlich den Fitnesslevel der meisten Spieler, für drei Minuten auf den eigenen Füßen zu stehen und Faustschläge auszuteilen", erklärte Brian Hayes im Gespräch mit der britischen Ausgabe von Eurogamer, warum das Boxspiel Fight Night Champion weder Kinect noch Move unterstützt. Hayes ist bei EA Sports für das Gamedesign des Titels - bei dem es Spekulationen über die beiden Bewegungssteuerungen gab - zuständig.

Laut Hayes sage selbst Microsoft, dass Spiele wie Fight Night Champion sich nicht für Kinect eignen würden. Allerdings könne er selbst sich vorstellen, dass künftige Boxspiele durchaus Move und Kinect unterstützen. Allerdings müssten Spiele, die die Bewegungssteuerungen verwenden, von Grund auf daraus ausgerichtet sein. Immerhin: Eine ganz geringe Chance gebe es noch, dass auch Champion per Patch mit Move mitboxt - falls jemand bei EA oder Sony eine sinnvolle und unkomplizierte Möglichkeit zur Unterstützung des Systems findet. Ein bisschen Zeit ist noch: Fight Night Champions erscheint laut EA erst 2011.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Gorillas-Chef: Entlassungen sind im Interesse der Community
    Gorillas-Chef
    Entlassungen sind "im Interesse der Community"

    Der Chef des Gorillas-Lieferdienstes rechtfertig die Kündigung eines Arbeiters. Eine Fahrerin mit blauen Flecken am Rücken bewertet das anders.

  2. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

  3. Microsoft: Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
    Microsoft
    Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt

    Ungenaue Vorhersagen und matschige Schrift: Die Wetter-App in Windows 10 stört einige. Gleiches gilt beim News-Feed. Beides ist versteckbar.

Karsten254487 07. Sep 2010

Welche Boxspiele kann man den sonst noch so spielen? Was ist mit Fight Night 4?

M_Kessel 06. Aug 2010

Ne, dafür kommt vorher doch schon der "Körperscan" und eine neue Fehlermeldung, das der...

kwerti 05. Aug 2010

Kann gut sein. Aber mal davon abgesehen: Was wäre denn keine "billige Ausrede"? Wenn der...

kwerti 05. Aug 2010

Da bist du aber auch wirklich die Ausnahme :) Ich kenne hier eigentlich niemanden, der so...

Peter Brülls 05. Aug 2010

Oder zu halten. Und Beweglichkeit, verglichen mit "gar nichts". Wieso wäre der Vergleich...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /