Abo
  • Services:

Visual Studio Lightswitch

Geschäftsapplikationen mit ein paar Klicks erstellen

Mit Visual Studio Lightswitch stellt Microsoft eine neue Entwicklungsumgebung für Geschäftsapplikationen vor. Diese sollen sich mit Lightswitch zusammenklicken lassen, ohne dass viel Code geschrieben werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,
Visual Studio Lightswitch: Geschäftsapplikationen mit ein paar Klicks erstellen

Visual Studio Lightswitch erstellt Applikationen in Visual Basic oder C# und ist auf Applikationen optimiert, wie sie in vielen Unternehmen zu finden sind: Applikationen, die es erlauben, auf einen bestimmten Datenbestand zuzugreifen und diesen zu verändern.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Köln

Dazu bringt Lightswitch vorgefertigte Templates und Werkzeuge mit, um Applikationen für den Windows-Desktop oder die Cloud-Plattform Windows Azure zu erstellen. Die Applikationen werden im Wesentlichen zusammengeklickt, Lightswitch überlässt es aber dem Nutzer, wie viel eigenen Code er einbringen will.

Letztendlich soll Lightswitch helfen, Spezialapplikationen in kurzer Zeit zu realisieren, so dass dies wirtschaftlich auch dann sinnvoll ist, wenn die Applikation nur für einen sehr kurzen Zeitraum benötigt wird.

  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
  • Visual Studio Lightswitch
Visual Studio Lightswitch

Mit Lightswitch erstellte Applikationen können auf Datenbestände zugreifen, die in Microsofts SQL Server, SQL Azure, Sharepoint und anderen Quellen gespeichert sind. Zudem sollen sich die Applikationen leicht mit Microsoft Office verknüpfen lassen, um Daten beispielsweise an Excel zu exportieren, ohne dafür eigenen Code schreiben zu müssen.

Lightswitch erstellt letztendlich Silverlight-Applikationen, die sowohl im Browser als auch als eigenständige Desktopapplikation laufen können. Wird eine Applikation mit der Zeit komplexer, können die Entwickler auch auf Visual Studio 2010 wechseln und damit weiterarbeiten.

Eine erste Betaversion von Visual Studio Lightswitch will Microsoft am 23. August 2010 veröffentlichen. Eine ausführliche Einführung in Lightswitch gibt bereits jetzt Jason Zander, der für Visual Studio zuständige Microsoft-Vize.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Honor 9 190€)
  2. 199€
  3. 239€
  4. (u. a. Powerline WLAN Mesh 119,90€, Powerline-Adapter 63€, 8-Port Switch 26,90€)

Tom Wendel 05. Aug 2010

LightSwitch ist nur ein Entwicklungswerkzeug. Über die resultierende Software kann der...

fenster 04. Aug 2010

Das Microsoft sein "Azure" verkauft. Ich weiß nicht recht. Mich überzeugt das alles nicht...

morecomp 04. Aug 2010

Hahahaha ;) da ist die Entwicklungsumgebung von Google für Android noch besser aber sowas...

MForMusik 04. Aug 2010

Damit könntest du dich aber zB mit deinem Chef kurz zusammen setzten ein alles schnell...

maxmax 04. Aug 2010

Warp antrieb auch!!! Wie geil ist das denn!!!


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    •  /