Casio

Superresolution als Ergänzung für optisches Zoom

Casio hat zwei neue Digitalkameras im Programm, die besonders flach sind und dennoch über ein 4fach-Zoom verfügen. Wer mehr Brennweite will, kann den Digitalzoom einsetzen, der nach Herstellerangaben jedoch deutlich weniger Qualitätseinbußen verzeichnet als bei herkömmlichen Modellen. Dazu setzt Casio auf die Super-Resolution-Technik.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Casio Exilim Card EX-S200 ist ungefähr so groß wie eine Kreditkarte, aber mit einer Tiefe von 17,8 mm deutlich dicker. Die Exilim Zoom EX-Z800 ist etwas größer und mit 20 mm auch tiefer als ihr Schwestermodell. Beide Kameras arbeiten mit einem Bildsensor mit 14,1 Megapixeln Auflösung (1/2,3 Zoll CCD). Gegen Verwackler ist der Sensor beweglich aufgehängt.

  • Casio Exilim Card EX-S200
  • Casio Exilim Card EX-S200
  • Casio Exilim Card EX-S200
  • Casio Exilim Card EX-S200
  • Casio Exilim Card EX-S200
  • Casio Exilim Card EX-S200
  • Casio Exilim Card EX-S200
  • Casio Exilim Card EX-S200
  • Casio Exilim Card EX-S200
  • Casio Exilim Card EX-S200
  • Casio Exilim Zoom EX-Z800
  • Casio Exilim Zoom EX-Z800
  • Casio Exilim Zoom EX-Z800
  • Casio Exilim Zoom EX-Z800
  • Casio Exilim Zoom EX-Z800
  • Casio Exilim Zoom EX-Z800
  • Casio Exilim Zoom EX-Z800
  • Casio Exilim Zoom EX-Z800
  • Casio Exilim Zoom EX-Z800
  • Casio Exilim Zoom EX-Z800
  • Casio Exilim Zoom EX-Z800
  • Casio Exilim Zoom EX-Z800
Casio Exilim Card EX-S200
Stellenmarkt
  1. Senior-Softwareentwickler m/w/d .NET, C#
    Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg
  2. Leitung (m/w/d) "KI in Bildung & Lehre"
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Ihr Objektiv deckt eine Brennweite von 27 bis 108 mm (KB) bei F3,2 und F5,9 ab. Der sogenannte Single Frame SR Zoom erweitert den maximalen Teleobjektivbereich des optischen Zooms durch Vergrößerung um das 1,5fache. Dennoch soll sich der Qualitätsverlust durch die Interpolation in Grenzen halten. Casio hat bislang allerdings keine Testbilder zur Verfügung gestellt, die einen Qualitätsvergleich zulassen. Auch technische Einzelheiten zum eingesetzten SR-Verfahren fehlen noch.

In beiden Digitalkameras wird ein 2,7 Zoll (6,858 cm) großes Display eingesetzt, das eine Auflösung von 230.000 Bildpunkten erreicht. Einen optischen Sucher gibt es nicht. Die Kameras arbeiten im Empfindlichkeitsbereich von ISO 50 bis 3.200 und erreichen Verschlussgeschwindigkeiten von 4 bis 1/2.000 Sekunde.

Halbautomatische Belichtungsautomatiken oder gar manuelle Einstellungen gibt es nicht, so dass sich die Eingriffsmöglichkeiten auf die Wahl eines Motivprogramms oder der Programmautomatik beschränken. Eine Belichtungskompensation ist ebenfalls möglich.

Im automatischen Motivprogramm-Modus können die Kameras die zu fotografierende Szene analysieren und Nachtaufnahmen, Gegenlicht, blauen Himmel, Bäume oder auch einen Sonnenuntergang erkennen und die Aufnahmeparameter entsprechend einstellen.

Die EX-S200 ist in den fünf Farben Silber, Orange, Blau, Schwarz und Pink erhältlich und misst 100 x 55 x 18 mm bei einem Leergewicht von 116 Gramm. Die Casio EX-Z800 ist 91 x 52 x 20 mm groß und bringt 103 Gramm auf die Waage. Beide Kameras speichern auf SD-(HC-)Karten und können Videos mit 1.280 x 720 Pixeln, aber nur mit 20 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Alternativ steht die VGA-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde zur Verfügung.

Die Casio Exilim Card EX-S200 sowie die Exilim Zoom EX-Z800 sollen ab Anfang September 2010 für rund 230 Euro (EX-S200) und 180 Euro (EX-Z800) im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Rohde 05. Aug 2010

Ein Profi kann mit jeder Kamera gute Fotos machen. http://www.youtube.com/watch?v=TOoGjtSy7xY


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /