• IT-Karriere:
  • Services:

Blackberry 6

Neues Userinterface, schneller Browser und eine App World

Research In Motion (RIM) hat sein neues Betriebssystem Blackberry 6 zusammen mit dem neuen Smartphone Blackberry Torch 9800 mit ausschiebbarer Blackberry-Tastatur vorgestellt. Mit dabei ist ein neuer, auf der Webkit-Engine basierender Browser und die Blackberry App World.

Artikel veröffentlicht am ,
Blackberry 6: Neues Userinterface, schneller Browser und eine App World

Das neue Betriebssystem Blackberry 6 wartet mit einem komplett neu designten Userinterface auf, das auf die Bedienung per Touchscreen und Trackpad ausgelegt ist. Auch die Messagingfunktionen hat RIM überarbeitet, sowie soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Myspace, RSS-Feeds und den Blackberry Messenger integriert. Zudem werden dedizierte Youtube- und Podcast-Applikationen mitgeliefert.

Inhalt:
  1. Blackberry 6: Neues Userinterface, schneller Browser und eine App World
  2. Neue Messaging-Funktionen

Eine der wichtigen Neuerungen dürfte der neue Browser darstellen, der auf der Webkit-Engine basiert, die auch den auf iPhone und Android verwendeten Browsern zugrunde liegt. So soll der neue Browser Webseiten und HTML-E-Mails flott anzeigen. Er unterstützt dabei Tabs, Kneif- und Spreizgesten sowie eine vergrößerte Darstellung mit automatischen Textumbrüchen, die aber das Grundlayout einer Seite beibehält.

Eine universelle Suche ist über den Home-Screen erreichbar und durchsucht E-Mails, SMS, Kontakte, Musik, Videos und andere auf dem Gerät gespeicherte Daten. Zudem kann die Suche auf das Internet oder die Blackberry App World ausgeweitet werden.

Die Icons verteilen sich auf fünf Bildschirme, die wie bei anderen Touchscreengeräten mit einem Fingerwisch durchgeblättert werden können. Neben Programmen können Nutzer auch Kontakte und Browserlesezeichen für einen schnellen Zugriff auf diese fünf Bildschirme verteilen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Deutsche Bahn AG, Berlin

Kontextmenüs und Multitasking Innerhalb von Applikationen kann durch längeres Drücken des Trackpads oder des kapazitiven Touchscreens ein Kontextmenü geöffnet werden. Ein Druck auf die Menütaste blendet alle laufenden Applikationen ein, zwischen denen damit leicht gewechselt werden kann.

  • Blackberry 6 - Startbildschirm mit allen Applikationen
  • Blackberry 6 - Startbildschirm mit den zuletzt verwendeten Programmen
  • Blackberry 6 - Startbildschirm mit aktiviertem Media-Bereich
  • Blackberry 6 - Klickbare Statusleiste
  • Blackberry 6 - Klick auf die Statusleiste öffnet diese Übersicht
  • Blackberry 6 - Übersicht mit E-Mails, Terminen und verpassten Anrufen
  • Blackberry 6 - Universelle Suche
  • Blackberry 6 - Startbildschirm mit aktiviertem Media-Bereich
  • Blackberry 6 - Musik-Player
  • Blackberry 6 - Fotosoftware
Blackberry 6 - Startbildschirm mit allen Applikationen

Der Startbildschirm von Blackberry 6 wurde dazu neu gestaltet und zwei Schnellzugriffsbereiche integriert. Am oberen Ende des Startbildschirms werden in der Statuszeile wie gehabt Informationen angezeigt, etwa zu den verwendeten Netzwerken. Wenn der Anwender auf die Statuszeile tippt, öffnet sich eine Übersicht, in der sich die Mobilfunkfunktion, WLAN sowie Bluetooth an- oder ausschalten lassen.

Außerdem kann der Nutzer darüber den Wecker ein- oder ausstellen und auf weitere Einstelloptionen zugreifen. Damit lassen sich oft benötigte Funktionen bequem umschalten, ohne dass sie in den Einstellungen gesucht werden müssen. RIM orientiert sich bei der Bedienung an dem, was Palm mit WebOS vorgelegt hat.

Unterhalb der Statusleiste befindet sich ein weiterer Schnellzugriffsbereich, der über die eingegangenen Mitteilungen informiert. Ein Klick darauf öffnet eine Liste mit E-Mails, Kurzmitteilungen, Instant Messages, Facebook- und Twitter-Einträgen, anstehenden Terminen sowie der Anrufliste. Bei Nachrichten wird der Absender und der Betreffanfang angezeigt, um sich schnell einen Überblick zu verschaffen und zu entscheiden, welche Nachricht dringender angeschaut werden muss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Neue Messaging-Funktionen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...

asdasdfas 04. Aug 2010

und entscheidend ist doch: hauptsache du hast etwas, womit du entgegen kannst. stimmts...

PetersParker 04. Aug 2010

Sorry, sollte eigentlich unter den anderen BB Artikel


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

    •  /