Abo
  • Services:

Neue Messaging-Funktionen

Die neue Messaging-Applikation von Blackberry 6 unterstützt SMS und MMS mit erweiterten Funktionen wie Gruppen-SMS und "Antworten an Alle" für Nachrichten an bis zu zehn Kontakte auf einmal. Auch der aktuelle Standort kann darüber auf einfache Art und Weise weitergegeben werden.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Ebenfalls mit dabei ist Visual Voicemail. Damit lassen sich Anrufe auf dem Anrufbeantworter gezielt am Smartphone auswählen und abhören, ähnlich wie es Apple einst mit dem iPhone eingeführt hat.

Das Blackberry Torch wird darüber hinaus mit einigen vorinstallierten Applikationen ausgeliefert. In den USA sind dies unter anderem Apps von Bloomberg, ESPN, The Weather Channel und Slacker Radio sowie Facebook, Myspace und Twitter. AT&T legt zudem eine Webvideosuche bei, die rund 70 Webseiten abfragt.

Weitere Applikationen können über die neue Blackberry App World installiert werden, die RIM auf dem Blackberry Torch 9800 erstmals vorinstalliert. Applikationen für Blackberry 5.0 sollen auch unter Blackberry 6 laufen.

Synchronisation mit iTunes und über WLAN

Medieninhalte wie Videos und Musik können über eine Synchronisationsfunktion mit iTunes und dem Windows Media Player abgeglichen werden. Musik kann zudem über eine WLAN-Verbindung ausgetauscht werden.

Blackberry 6 auch für ältere Smartphones

Blackberry 6 wird erstmals mit dem Smartphone Blackberry Torch 9800 ausgeliefert, das am 12. August 2010 in den USA exklusiv über AT&T zu haben sein soll. Später soll das neue Betriebssystem dann auch für ausgewählte ältere Blackberry-Modelle erscheinen, darunter die Modelle Bold 9700, Bold 9650 und Pearl 3G.

 Blackberry 6: Neues Userinterface, schneller Browser und eine App World
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 23,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. (-58%) 23,99€

asdasdfas 04. Aug 2010

und entscheidend ist doch: hauptsache du hast etwas, womit du entgegen kannst. stimmts...

PetersParker 04. Aug 2010

Sorry, sollte eigentlich unter den anderen BB Artikel


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /