Abo
  • Services:

E-Book-Reader

Amazons Kindle bekommt ein Mikrofon

Ein US-Blog hat eine Gebrauchsanleitung für den neuen Kindle veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass der E-Book-Reader ein Mikrofon haben wird. Das soll jedoch erst später aktiviert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Book-Reader: Amazons Kindle bekommt ein Mikrofon

Vor wenigen Tagen hat Amazon einen neuen Kindle angekündigt, der am 27. August auf den Markt kommen soll. Diese Version des E-Book-Readers wartet mit einigen Neuerungen auf, unter anderem einem besseren Display. Außerdem soll das Gerät erstmals über ein Mikrofon verfügen, berichtet das US-Blog A Kindle World.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

A Kindle World hat vorab ein Nutzerhandbuch für das Gerät bekommen und veröffentlicht. Demnach sind die Bedienelemente, wie der Einschaltknopf und der Lautstärkeregler, an die Unterseite des Kindle gewandert. Dort soll sich auch, zwischen den Anschlüssen für USB und Kopfhörer, ein Mikrofon befinden. Das geht aus einer beiliegenden Zeichnung hervor.

Das Mikrofon wird anfänglich nicht funktionsfähig sein, heißt es in der Gebrauchsanleitung. Es sei aber "für eine künftige Nutzung" eingebaut. Es kann voraussichtlich erst durch eine neue Firmware in Betrieb genommen werden.

Bleibt die Frage, wofür das Mikrofon eingesetzt werden soll. Eine Möglichkeit könnte die Spracheingabe zur Navigation sein, um das Gerät barrierefrei zu machen. Das Gerät verfügt bereits über ein Audiomenü. Das ermöglicht auch Sehbehinderten, den Kindle zu nutzen. Der Nutzer könnte über das Mikrofon auch Notizen oder Anmerkungen machen, die als Sprachdatei gespeichert werden. Bisher funktioniert das nur als Text.

  • Der neue Kindle (Foto: Amazon)
  • Es gibt ihn in anthrazit... (Foto: Amazon)
  • .. und wie gewohnt in weiß (Foto: Amazon)
  • Außerdem gibt es in zwei Varianten: mit 3G und WLAN oder nur mit WLAN. (Foto: Amazon)
  • Das Gerät hat mehr Speicher ... (Foto: Amazon)
  • ... und einen neuen Bildschirm. (Foto: Amazon)
  • Der ist kontrastreicher und ermöglicht ein schnelleres Umblättern (Foto: Amazon)
  • Außerdem ist der E-Book-Reader kleiner und leichter geworden (Foto: Amazon)
Der neue Kindle (Foto: Amazon)

Eine weitere Neuerung, die bisher nicht bekannt war, ist die Möglichkeit, den Kontrast des Bildschirms beim Lesen eines pdf-Dokuments zu regeln. Hinzu kommt eine Zoom-Funktion, die es ermöglicht, Websites zu vergrößern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

xc3 24. Okt 2010

Ich hab ihn mir letztens gekauft und bin vollkommen zufrieden. Das Gerät wird schon 1...


Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich an wie ein Abstieg, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

    •  /