Acer, Asus und HP

Erste Notebooks mit AMDs APU "Ontario" Anfang 2011

Unbestätigten Berichten aus Taiwan zufolge soll AMDs Integration von CPU und GPU auf einem Die zahlreiche Notebookhersteller überzeugen. Die "Accelerated Processing Unit" für Netbooks und Notebooks soll demnach im ersten Quartal 2011 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Digitimes berichtet, wollen zumindest Acer, Asus und HP die bisher unter dem Codenamen "Ontario" geführte APU Anfang 2011 auf den Markt bringen. Der Chip soll, wie auch AMDs Grafikprozessoren, bei TSMC mit einer Strukturbreite von 40 Nanometern hergestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Gruppenleitung (m/w/d) Core Systems (Backoffice)
    ERGO Group AG, München
  2. Windows-Systemadministrator (m/w/d)
    Hays AG, Wiesbaden
Detailsuche

Das überrascht, weil die bisherigen Prozessoren in AMDs ehemaligen Werken gefertigt werden, die inzwischen Globalfoundries gehören. Ausgeliefert werden sollen die ersten Serienexemplare des Ontario im Dezember 2010. In den drei folgenden Monaten sollen die Notebooks auf den Markt kommen. Das deckt sich mit AMDs offiziellen Aussagen, nach denen das Design in der ersten Hälfte des Jahres 2011 auf den Markt kommen soll.

Ontario ist AMDs APU für Notebooks, der kleinere Bruder namens Llano ist für Netbooks gedacht. Diesen hatte AMD bereits auf der Computex 2010 im Betrieb gezeigt. Zum Einsatz kam dabei das Spiel "Aliens versus Predators" mit DirectX-11. Die APUs sollen alle Funktionen der 3D-Schnittstelle erstmals auch für sehr flache und günstige Rechner möglich machen.

Wie AMD neben der Integration von CPU und GPU auf einem Die die Funktionen der beiden Einheiten verknüpft, hat das Unternehmen bisher noch nicht erklärt. In den vergangenen Jahren, seit die APUs angekündigt wurden, hieß es immer wieder, das Konzept gehe weit über die bloße räumliche und elektrische Integration hinaus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekanntgeworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Weltraumtourismus: Nasa bietet zweiwöchige Aufenthalte auf der ISS an
    Weltraumtourismus
    Nasa bietet zweiwöchige Aufenthalte auf der ISS an

    Die Nasa will den Trend zum Weltraumtourismus weiter vorantreiben und ermöglicht Zahlungswilligen künftig einen zweiwöchigen Urlaub auf der ISS.

  2. Protest gegen VW: Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion
    Protest gegen VW
    Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion

    Vor Anpfiff des EM-Spiels Deutschland-Frankreich ist ein Motorschirmflieger im Stadion gelandet: Greenpeace forderte den Verbrennerausstieg von VW.

  3. Raspberry-Pi-Konkurrenz: Pine64-Community bringt eigenes Compute Module
    Raspberry-Pi-Konkurrenz
    Pine64-Community bringt eigenes Compute Module

    Das Board SOQuartz von Pine64 ist kompatibel mit dem Compute Module 4 des Raspberry PI. Zudem ist das große Board Quartz64 nun verfügbar.

Computex 2011 03. Aug 2010

Sollte es nicht eher Computex2010 heißen?

Gammler 03. Aug 2010

Richtig - Onatrio ist nämlich eher für Netbooks und kleine Notebooks gedacht. Liano ist...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI MAG274R2 27" FHD 144Hz 269€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Apple iPads (u. a. iPad Pro 12,9" 256GB 909€) • Razer Naga Pro 119,99€ • Alternate (u. a. NZXT Kraken WaKü 109,90€) [Werbung]
    •  /