Acer, Asus und HP

Erste Notebooks mit AMDs APU "Ontario" Anfang 2011

Unbestätigten Berichten aus Taiwan zufolge soll AMDs Integration von CPU und GPU auf einem Die zahlreiche Notebookhersteller überzeugen. Die "Accelerated Processing Unit" für Netbooks und Notebooks soll demnach im ersten Quartal 2011 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Digitimes berichtet, wollen zumindest Acer, Asus und HP die bisher unter dem Codenamen "Ontario" geführte APU Anfang 2011 auf den Markt bringen. Der Chip soll, wie auch AMDs Grafikprozessoren, bei TSMC mit einer Strukturbreite von 40 Nanometern hergestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Unterstützender technischer IT-Support (m/w/d)
    Europäische Schule München, Neuperlach
  2. Backend Developer (m/w/d) - Azure & .NET
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen
Detailsuche

Das überrascht, weil die bisherigen Prozessoren in AMDs ehemaligen Werken gefertigt werden, die inzwischen Globalfoundries gehören. Ausgeliefert werden sollen die ersten Serienexemplare des Ontario im Dezember 2010. In den drei folgenden Monaten sollen die Notebooks auf den Markt kommen. Das deckt sich mit AMDs offiziellen Aussagen, nach denen das Design in der ersten Hälfte des Jahres 2011 auf den Markt kommen soll.

Ontario ist AMDs APU für Notebooks, der kleinere Bruder namens Llano ist für Netbooks gedacht. Diesen hatte AMD bereits auf der Computex 2010 im Betrieb gezeigt. Zum Einsatz kam dabei das Spiel "Aliens versus Predators" mit DirectX-11. Die APUs sollen alle Funktionen der 3D-Schnittstelle erstmals auch für sehr flache und günstige Rechner möglich machen.

Wie AMD neben der Integration von CPU und GPU auf einem Die die Funktionen der beiden Einheiten verknüpft, hat das Unternehmen bisher noch nicht erklärt. In den vergangenen Jahren, seit die APUs angekündigt wurden, hieß es immer wieder, das Konzept gehe weit über die bloße räumliche und elektrische Integration hinaus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  2. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /