Extras wie in Mario Kart

Powerups sind eine Neuerung für Need for Speed, vom Nitroboost mal abgesehen. In World können Spieler einen Magneten auf ihre Gegner abfeuern, der den Straßenverkehr anzieht. Ein weiteres Extra gibt dem eigenen Auto mehr Gewicht, was das Herumschubsen von Gegnern erleichtert. Ein Extraschild schützt den Fahrer vor negativen Einflüssen - hört sich ganz nett an und erinnert an Mario Kart und Blur. Das Problem mit den Powerups ist aber, dass sie miserabel ausbalanciert sind. Der Verkehrsmagnet ist viel zu mächtig, das Schwergewicht zu schwach.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwicker (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Stuttgart, Köln, Mainz, Frankfurt am Main
  2. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
Detailsuche

Need for Speed World lässt sich nur mit einer Kombination aus Tastatur und Maus spielen. In den Rennen kann wahlweise ein Xbox-360-Controller mit einer Standardbelegung benutzt werden. Konfiguriert werden darf hier nichts - auch nicht das unübersichtliche Interface, das zwischen jedem Rennen mit der Maus bedient werden muss. Das ist ein Punkt, der seit der ersten Beta von Spielern kritisiert wird, der aber bis heute noch besteht. Das ständige Hin- und Herwechseln von Maus und Gamepad nervt.

  • Autos kosten Spiele-Dollar oder Boost.
  • Die Menüpunkte Steuerung und Interface sind ausgegraut.
  • Die Stadt muss demoliert werden, um die Polizei abzuhängen.
  • Nach den Rennen hagelt es Erfahrung und Spiele-Dollar.
  • Sprünge wie diese sind zu selten im Spiel.
  • Der Talentbaum im Hauptmenü
  • Das Spiel erklärt sich nur in schnöden Textfenstern.
  • Auf der Stadtkarte wird der nächste Event gewählt.
  • Nach einem Event gibt es noch eine Bonuskarte, die ein Extra, Erfahrung oder Geld birgt.
  • Wird die Polizei gerammt, nimmt sie die Verfolgung auf.
  • Der Lobby-Bildschirm vor einem Rennen mit Chat
  • Den Nitroboost kennen Spieler schon aus anderen Need-for-Speed-Teilen.
  • Der Verkehrsmagnet verhilft uns dazu, die Führung zu übernehmen.
  • Der Startbildschirm enthält noch immer den Betaschriftzug.
  • Die Garage in Need for Speed World
Der Startbildschirm enthält noch immer den Betaschriftzug.

Grafisch hängt der Titel hinter den Offlinevertretern der Serie zurück. Das Spiel sieht längst nicht so gut aus wie Need for Speed Underground 2 (2004) oder Most Wanted (2005). Ein Umstand, der wohl auch der Ausrichtung auf Einsteiger zugeschrieben werden kann. Dennoch ruckelt und zuckelt es in NfS World zu oft. Es gibt häufige Laderuckler der Engine, Popups von Autos und polygonarmen KI-Straßenverkehr.

Golem.de hat Need for Speed World in der Version 1.8.1.49 mit aktiviertem Starter Pack getestet, das online für 20 Euro erhältlich ist. Das Rennspiel wurde von der USK ab sechs Jahren freigegeben.

Fazit

Schade, aber Need for Speed World verschenkt sein Potenzial. Von einer Onlinewelt ist nichts zu spüren, stattdessen hetzen die Spieler von Rennen zu Rennen und leveln sich mühsam nach oben, wo es aber außer schnelleren Autos und dem x-ten Vinyl nichts zu sehen gibt. Leaderboards, Erfolge, Voice-Chat, Community-Events und ein Match-Making, das sich am fahrerischen Können orientiert - vieles fehlt. Auch die Strecken sind meist gleichförmig und uninteressant.

Interaktionen mit der Welt, und sei es nur eine Lichthupe oder ein paar Sehenswürdigkeiten, würden Need for Speed World guttun. Aber selbst dann müsste EA immer noch die Benutzerführung und die Powerups überarbeiten, damit das Rennspiel erträglich wird. In der vorliegenden Form lohnt es sich nur für Einsteiger, kurz mal kostenlos reinzuschnuppern. Echte Fans von Arcade-Rennspielen freuen sich stattdessen auf Need for Speed: Hot Pursuit, das derzeit bei Criterion entsteht, oder Test Drive Unlimited 2 - schon dessen Vorgänger hat 2006 eine überzeugendere Onlinewelt geboten als Need for Speed World jetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest Need for Speed World: Mit Vollgas in den Spielspaß-Underground
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DIY-Projekt
Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!

Augenschonende Displays wie die von E-Ink sind bislang kaum verbreitet. Deshalb würde ich gerne selbst einen Laptop mit E-Ink-Display bauen.
Von Alexander Soto

DIY-Projekt: Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!
Artikel
  1. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  2. Grafikkarten auf Ebay: Käufer werden ärmer, Scalper werden reicher
    Grafikkarten auf Ebay
    Käufer werden ärmer, Scalper werden reicher

    Grafikkarten sind auf Ebay besonders teuer, für Scalper umso lukrativer, wie Ebay-Verkaufszahlen zeigen. Der Trend nimmt aber ab.

  3. iOS-Kalender missbraucht: Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam
    iOS-Kalender missbraucht
    Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam

    Mit Kalender-Spam haben derzeit vermehrt iPhone-Nutzer zu kämpfen. Sie fallen auf Kalenderabos herein. Apple klärt nun auf.

silvio 15. Aug 2010

Ja genau ea released nur beta software http://www.freesmileys.org/smileys/smiley...

silvio 15. Aug 2010

''Flash-Arcade-Rennspiele'' Was ist denn das? noch nie gehört. Anscheinend ist hier...

Prypjat 05. Aug 2010

Wahnsinn. So ging es mir mit LotRO. Installiert, hin und her gerannt und ein paar...

Prypjat 05. Aug 2010

Nur wenn EA sich darauf Besinnt zu den Wurzeln von NFS zurück zu kehren, wird es auch ein...

Prypjat 05. Aug 2010

Na und ob das hier noch jemand kennt. Ich sage nur: "Ah Ah ... help"


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • MSI MAG272CQR 27" Curved WQHD 165Hz 309€ • 6 Blu-rays für 30€ • be quiet Dark Base 700 Tower 124,90€ • HTC Vive Cosmos inkl. 2 Controller 599,90€ • Game of Thrones TV Box Set 4K 149,97€ • Landwirtschafts-Simulator 22 39,99€ • Dualsense Black + R&C Rift Apart 99,99€ [Werbung]
    •  /