Beunruhigend humanoide Roboter

Im Inneren des Telenoid befinden sich neun kleine Motoren, die als künstliche Muskeln den Roboter animieren. So ahmt er die Bewegungen und die Veränderungen des Gesprächspartners nach.

Markteinführung noch 2010

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Wagon Automotive Nagold GmbH, Nagold
  2. IT-Netzwerkspezialistin/IT-N- etzwerkspezialist (w/m/d)
    Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
Detailsuche

Telenoid R1 ist eine Kooperation der Universität von Osaka, wo Ishiguro arbeitet, und dem Advanced Telecommunications Research Institute International (ATR). Ishiguro will ihn auf dem Festival Ars Electronica vorstellen, das vom 2. bis 11. September 2010 im österreichischen Linz stattfindet. Das japanische Unternehmen Eager soll den Roboter noch in diesem Jahr auf den Markt bringen, berichtet das US-Wissenschaftsmagazin IEEE Spectrum. Der Preis soll bei umgerechnet rund 6.000 Euro liegen.

Roboter, die auf eine beunruhigende Art und Weise menschlich aussehen, sind eine Spezialität von Ishiguro: 2006 präsentierte er den Geminoid HI-1, den er nach seinem eigenen Abbild gebaut hat. Im Frühjahr 2010 stellte der Robotiker Geminoid F vor, das robotische Porträt einer jungen Japanerin.

Expedition ins Tal des Unheimlichen

Um das sogenannte Uncanny Valley (auf Deutsch etwa: unheimliches Tal) macht er sich dabei offensichtlich nur wenig Gedanken. Diese Theorie besagt, dass Menschen künstliche Figuren - seien es Roboter, Avatare oder Trickfiguren - ablehnen, wenn sie ein allzu menschliches Aussehen oder Verhalten an den Tag legen.

Das Tal bezeichnet dabei den Einbruch in einer Kurve, die die Akzeptanz nichtmenschlicher Wesen beschreibt. So steigt die Akzeptanz zunächst an, wenn aus abstrakten Produktionsmaschinen humanoide Roboter mit menschlichen Attributen werden. Werden Verhalten und Bewegungen jedoch zu menschlich imitiert, bricht die Kurve ein und fällt unter den neutralen Wert. Die Akzeptanz schlägt um in Unbehagen oder sogar vehemente Ablehnung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Telenoid R1: Unheimlicher Telepräsenzroboter mit Stummelarmen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software-Unternehmer
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Software-Unternehmer: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Woodycorn 13. Jul 2012

... ist diese Dame hier: http://www.youtube.com/watch?v=zIuF5DcsbKU

g123456 24. Jan 2012

schaut aus wie der Geist Casper ;-)

ThadMiller 10. Aug 2010

Klarer Fall - die Flugdinger!!

hhm 05. Aug 2010

was ist daran unheimlich? find ich ne coole idee. manche menschen haben einfach ne...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /