Abo
  • Services:

Asus' Ares

Grafikmonster mit zwei GPUs kostet 1.199 Euro

Nachdem die Grafikkarte seit Monaten auf Presseveranstaltungen gezeigt wurde, liefert sie Asus nun auch in Deutschland aus: Die Ares sprengt jeden Rahmen. Das gilt für Rechenleistung mit zwei Radeon-GPUs ebenso wie für die theoretischen 450 Watt Leistungsaufnahme und den Preis.

Artikel veröffentlicht am ,
Asus' Ares: Grafikmonster mit zwei GPUs kostet 1.199 Euro

War in den USA zuvor noch von einem Preis um 1.000 US-Dollar gemunkelt worden, so soll die nach dem griechischen Kriegsgott der Antike, Ares, benannte Grafikkarte nach Angaben von Asus in Deutschland 1.199 Euro kosten. Sie wird nur einmalig in geringer Stückzahl hergestellt; wie viele Exemplare es geben soll, verrät Asus nicht.

  • Zweiter DVI-Monitor per Adapter
  • Ein halbes Kilo Kupfer
  • Deutlich höher als 5970 (oben)
  • Der Lieferumfang
  • Drei PCI-Ports für Strom
  • Asus Ares
Ein halbes Kilo Kupfer
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Die Karte kombiniert zwei Cypress-GPUs von AMD, wie sie auch auf der Radeon HD 5870 zu finden sind. Das entspricht dabei aber nicht der Doppel-GPU-Karte 5970 von AMD, denn um diese unter 300 Watt zu drücken, musste AMD die Taktfrequenzen senken. Auf der Ares laufen die GPUs mit 850 MHz und die Speicherbausteine mit 1.200 MHz. Statt 1 GByte wie bei den Standardkarten hat Asus 2 GByte GDDR5-Speicher je GPU verbaut.

Alle Chips sollen hohe Übertaktungsreserven bieten, was auch durch das eigene Kühlsystem mit zwei massiven Kupferblöcken und Heatpipes unterstützt wird. Laut Asus liefern die 100-Millimeter-Lüfter bis zu sechsmal so viel Durchsatz wie eine 5970 im Referenzdesign. Durch zwei 8-polige PCIe-Verbinder und einen 6-poligen Port sowie den Slot kann die Karte insgesamt 450 Watt Leistung aufnehmen - wie viel es in der Praxis ist, müssen erst ausführliche Tests zeigen.

Neben viel Geld und einem Netzteil ab rund 800 Watt braucht der Ares-Interessent auch ein großes Gehäuse - oder gleich einen Tischaufbau. Mit 12,7 Zentimetern Höhe ist die Grafikkarte deutlich höher als die Norm, ihre 28 Zentimeter Einbautiefe passen aber noch in die meisten Hardwarebehausungen.

Geliefert wird die Karte in einem Metallkoffer zusammen mit einer Gaming-Maus von Asus. Sie wird nach Angaben des Unternehmens ab sofort an Händler ausgeliefert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Vergleichspreis 90,51€)
  2. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis über 102€)
  3. für 229€ statt 263,99€ im Vergleich (+ 30€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass und Gutschein...
  4. für 529€ statt ca. 614€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: NAS-50)

mslaoconsult 27. Aug 2010

Hi, Ich bin stolzer Besitzer einer ASUS ARES. Wenn ich das Ding so betrachte, stelle ich...

OCTD 25. Aug 2010

Mein vorangegangener Beitrag: @ progamer

Iceman0k 04. Aug 2010

Im Sommer sollte man dann nicht zocken? Würde der Raum einer Sauna gleich werden. Das...

Bigfoo29 04. Aug 2010

Junge, das liegt daran, dass du Äpfel mit Birnen vergleichst. 1. ist der iMac bei weitem...

blubbb 04. Aug 2010

Wieso sollte man? Ich habe hier Strom aus 100% Wasserkraft und dazu noch weitaus...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /