Spinpoint F4EG

Samsung-Festplatte speichert 667 GByte pro Scheibe

Mit der Spinpoint F4EG hat Samsung eine 3,5-Zoll-Festplatte mit hoher Speicherdichte angekündigt. Sie bringt 2 TByte auf drei Scheiben unter, speichert also rund 667 GByte pro Scheibe.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsungs Spinpoint F4EG bringt 2 TByte auf drei Scheiben unter und bietet damit eine ähnliche Datendichte wie Laufwerke, die Seagate und WD zuvor vorgestellt haben.

  • Samsung F4EG
Samsung F4EG
Stellenmarkt
  1. Tech Lead - Engineering Operations (m/f/x)
    finn GmbH, München
  2. Senior Software Tester (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
Detailsuche

Die neue Platte soll im Standbymodus rund 23 Prozent weniger Leistung aufnehmen als ihr Vorgänger F3EG. Konkret gibt Samsung die Leistungsaufnahme mit 1 Watt im Sleep- und Standbymodus an, beim Lesen und Schreiben sind es 6,3 Watt. Dank Silentseek und Noiseguard soll sie im Betrieb besonders leise sein. Die Lautstärke gibt Samsung im Betrieb mit 2,8 bis 2,9 Bel an, je nach Modell.

Die Spinpoint F4EG verfügt über einen 32 MByte großen Cache und läuft mit 5.400 Umdrehungen pro Minute. Der Anschluss an den Rechner erfolgt per SATA mit maximal 3 GBit/s.

Samsung will die Spinpoint F4EG ab Anfang September 2010 mit 1,5 und 2 TByte ausliefern. Das Modell mit 2 TByte soll 132 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Gorillas-Chef: Entlassungen sind im Interesse der Community
    Gorillas-Chef
    Entlassungen sind "im Interesse der Community"

    Der Chef des Gorillas-Lieferdienstes rechtfertig die Kündigung eines Arbeiters. Eine Fahrerin mit blauen Flecken am Rücken bewertet das anders.

  2. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

  3. Microsoft: Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
    Microsoft
    Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt

    Ungenaue Vorhersagen und matschige Schrift: Die Wetter-App in Windows 10 stört einige. Gleiches gilt beim News-Feed. Beides ist versteckbar.

fgsfds 04. Aug 2010

Da hoffe ich aber mal, dass der Preis auf dem Markt deutlich niedriger ausfällt...

Spacy 03. Aug 2010

Wir brauchen meer Wasser ;)

Amiga User 03. Aug 2010

Nö, das passt schon. Ich kann mich an die 5,25" volle Bauhöhe 1GB Platten erinnern. Da...

-Chewbacca- 03. Aug 2010

Nein, es ging ganz konkret um ein einzelnes Modell aus der Serie. Du willst eine 2TB...

Bullet No. 1 03. Aug 2010

Vergiss nicht, auch den Speicherort mit einzubeziehen...außen ist schneller als innen ;-)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /