Abo
  • Services:

Neue Kameras

Apple aktualisiert seine RAW-Werkzeuge

Apple aktualisiert die RAW-Unterstützung in Aperture 3 sowie der Bildbearbeitung iPhoto 09. Damit können Rohdatenformate neuer Kameras von Canon, Panasonic, Samsung und Sony unter Mac OS X genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Kameras: Apple aktualisiert seine RAW-Werkzeuge

Mit dem Digital Camera RAW Compatibility Update 3.3 erhalten Aperture 3 und iPhoto 09 Unterstützung für die Kameras Canon Powershot SX1 IS, Olympus E-PL1, Panasonic Lumix DMC-G2, Panasonic Lumix DMC-G10, Samsung NX10, Sony Alpha A390, Sony NEX-3 und Alpha NEX-5.

Das 5,7 MByte große Update für Aperture erfordert Mac OS X 10.5.8 oder 10.6.2. Die Installation erfolgt normalerweise über die Softwareaktualisierung in Mac OS X. Die Software kann alternativ unter apple.com/downloads manuell heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 120,84€ + Versand

asdfgh 03. Aug 2010

Vor allem gibbet ein 600Mb Update für Xcode.


Folgen Sie uns
       


Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018)

Wir sind den Jaguar I-Pace in Genf probegefahren und konnten ihn trotz nassem Wetter nicht aus der Spur bringen.

Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018) Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /