Verschlüsselte Datei als Lebensversicherung?

Insurance lässt sich zwar herunterladen, aber nicht öffnen. Die Datei ist, wie ihr Name nahelegt, mit dem Standard AES-256 verschlüsselt. Der gilt als derzeit so sicher, dass ihn - als ersten offenen kryptographischen Algorithmus überhaupt - auch der amerikanische Geheimdienst NSA für die Verschlüsselung auf höchster Geheimhaltungsstufe zugelassen hat.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator - Key User (w/m/d) CAFM System (Navision)
    Apleona HSG Südwest GmbH, Mannheim
  2. Software Engineer (m/w/d) als Java Fullstack Entwickler im BPMN Umfeld
    Hannover Rück SE, Hannover
Detailsuche

Alle anderen Afghanistan-Papiere sind problemlos lesbar, diese eine Datei nicht. Die Website Cryptome, selbst seit vielen Jahren damit beschäftigt, geheime Unterlagen zu veröffentlichen, spekuliert, dies sei eine Art Lebensversicherung - daher insurance. Man habe sie auf die Seite gestellt, damit sie weltweit heruntergeladen und verbreitet werde. Sollten Assange oder Wikileaks etwas zustoßen, so die Mutmaßung bei Cryptome, könnten Mitarbeiter der Seite das Passwort veröffentlichen, mit dem sich die Informationen befreien ließen.

Womöglich verstecken sich aber noch viel brisantere Papiere als die schon Bekannten in der Datei. Das vermuten verschiedene Beobachter wie beispielsweise das Magazin Wired. Assange selbst hatte erklärt, man habe nur einen Teil der erhaltenen Daten veröffentlicht, insgesamt 15.000 Dokumente jedoch aus Sorge um die Sicherheit von Betroffenen zurückgehalten. Spekuliert wird, dass sich in den 1,4 Gigabyte noch viel mehr Material verberge. Immerhin habe der mutmaßliche Lieferant des Collateral-Murder-Videos, der inzwischen angeklagte Analyst des Armeegeheimdienstes Bradley Manning, mehr als 500.000 Dokumente aus Pentagon-Rechnern heruntergeladen und wohl Assange übergeben.

Wikileaks selbst schweigt dazu. Es gibt keine Aussage, wie viele Papiere man wirklich erhalten hat. Auch Nachfragen zu der insurance-Datei werden nicht beantwortet. [von Kai Biermann / Zeit Online]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Insurance.aes256: Wikileaks droht mit mehr
  1.  
  2. 1
  3. 2


Antiverallgemei... 21. Nov 2013

Nein, das wird wohl nie passieren solange es Menschen auf der Erde gibt, aber das ist ein...

snapy666 07. Dez 2010

Wer vermutet hinter jeder Ecke den "bösen Amerikaner"? Es gibt nicht "das Böse" (gilt...

das pöstchen 03. Dez 2010

Dann nenn wenigstens eine Quelle wieso es nicht vollentropisch sein dürfte bei aes. Von...

MichiI 01. Dez 2010

Jap, hab ihn mir hier auf dem Zettel aufgeschrieben… oh, Moment. Wo hab ich den Zettel...

anonfag 05. Aug 2010

Was willst du uns jetzt sagen ?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pluton in Windows 11
Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
Artikel
  1. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
    Ein Bericht von Achim Sawall

  2. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

  3. Kryptohandel: Kryptobörse Binance soll Geldwäsche nicht kontrollieren
    Kryptohandel
    Kryptobörse Binance soll Geldwäsche nicht kontrollieren

    Die weltgrößte Krypto-Handelsbörse Binance soll es mit der Kontrolle von Geldwäsche nicht zu genau nehmen und zudem Informationen zurückhalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /