Abo
  • Services:

Entwicklerszene

Ex-Grin-Entwickler gründen Whiteout

Der 2009 geschlossene schwedische Entwickler Grin mausert sich allmählich immer mehr zur Keimzelle für mehrere neue Studios. Jetzt stellt sich ein weiteres Team vor, das an einem Programm auf Basis der Cryengine 3 arbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Jedem Ende wohnt ein Anfang inne - dieses Motto gilt offenbar auch für Entwicklerstudios. Mit Whiteout gibt es bereits ein drittes Studio, das ehemalige Mitarbeiter des Mitte 2009 geschlossenen Entwicklers Grin gegründet haben. Das Team um Joel Fagerlund arbeitet an einem Projekt, für das es sich eine Lizenz der Cryengine 3 vom Frankfurter Unternehmen Crytek gesichert hat. Derzeit stellt man einen Prototyp bei potenziellen Partnern vor; auch über digitale Distribution - sprich: Steam, Xbox Live oder Playstation Network - denken die Schweden derzeit nach.

Unmittelbar nach Schließung von Grin wurde ebenfalls in Göteborg gleich das neue Studio Outbreak gegründet, das unter anderem an Spielen für iPhone und iPod arbeitet. Im April 2010 eröffnete Might and Delight die Pforten.



Meistgelesen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Bx 03. Aug 2010

Grafisch und _play_ technisch waren die Games erste Sahne. Das was sie nie hingekriegt...

didito 02. Aug 2010

*JFYI* http://gamasutra.com/view/news/29179...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /