Abo
  • Services:

Moobicent

Mobile Datenflatrate mit 5-GByte-Drosselung für 15 Euro

Radicens bietet die mobile Datenflatrate Moobicent derzeit zum Preis von monatlich 15 Euro an. Dazu muss der Kunde einen Zweijahresvertrag abschließen. Das Angebot ist bis zum 15. August 2010 befristet.

Artikel veröffentlicht am ,
Moobicent-Logo
Moobicent-Logo

Regulär kostet die mobile Datenflatrate Moobicent 35 Euro im Monat. Diese Gebühren fallen auch nach Ablauf des Zweijahresvertrages an, wenn dieser nicht vorher gekündigt wird. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit. Die ersten zwei Jahre der Vertragslaufzeit liegen die monatlichen Kosten bei 15 Euro.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Handwerkskammer für Mittelfranken, Nürnberg

Der Kunde erhält eine mobile Datenflatrate mit einer Bandbreite von maximal 14,4 MBit/s. Diese wird auf GPRS-Tempo gedrosselt, wenn mehr als 5 GByte an Daten übertragen wurden. Moobicent verwendet das Mobilfunknetz von Vodafone.

Das Angebot von 15 Euro pro Monat für zwei Jahre Laufzeit ist über die Moobicent-Webseite bis 15. August 2010 verfügbar. Der Anschlusspreis beträgt 25 Euro. Wer den Tarif mit einem HSDPA-USB-Stick kauft, zahlt nochmal einmalig 49 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

D 03. Aug 2010

bei tchibo im O2 netz gibts auch prepaid inetflat für 20€. Nach 5 gig gedrosselt. wers im...

%username% 02. Aug 2010

nicht schlecht deine seite - cooler wäre es jedoch einfach sone fette matrix zu haben wo...

zuzu 02. Aug 2010

http://www.mydealz.de/13874/d2-umts-flat-fuer-alle-fuer-662e-fuer-junge-leute-mit...

khhff 02. Aug 2010

hab grad bei der Hotline angerufen. Nutzung im Handy möglich, aber nur Internet, keine...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

    •  /