Desktop Summit

KDE und Gnome kommen nach Berlin

Die Projekte KDE und Gnome wollen ihre zweite gemeinsame Entwicklerkonferenz Desktop Summit im kommenden Jahr in Berlin veranstalten. Es soll die größte Veranstaltung zu freier Desktopsoftware werden, die es bislang gab.

Artikel veröffentlicht am ,
Desktop Summit: KDE und Gnome kommen nach Berlin

Der erste gemeinsame Desktop Summit 2009 wurde sowohl vom KDE-Verein als auch der Gnome Foundation als großer Erfolg gewertet. 2011 sollen daher die Entwicklerkonferenzen Guadec (Gnome) und Akademy (KDE) wieder zeitgleich am selben Ort stattfinden.

Stellenmarkt
  1. Program Manager Software Liquid Handling & Automation (w/m/d)
    Analytik Jena GmbH, Jena
  2. Data Architect Business Partner (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

So soll es im August 2011 zur bisher größten Veranstaltung rund um freie Desktopsoftware kommen. Erwartet werden mehr als 1.000 Teilnehmer aus mehr als 50 Ländern. Die KDE- und Gnome-Entwickler sollen dabei durch die Entwickler andere freier Projekte sowie lokaler Organisationen ergänzt werden.

Berlin sei eine großartige Stadt mit einer starken Community rund um freie Software, sagte Stormy Peters, Chef der Gnome Foundation. Ausschlaggebend für die Wahl der Stadt sei neben der Veranstaltungsstätte auch die starke Präsens der Communitys von KDE und Gnome in der Stadt sowie das Organisationsteam gewesen. Veranstaltet wird der Desktop Summit gemeinsam von KDE, Gnome und der Berliner C-Base.

Das Berliner Organisationsteam besteht aus Claudia Rauch vom KDE-Verein, Caspar Clemens Mierau von Ubuntu und der C-Base sowie Mirko Boehm von KDE. Zudem soll die Stadt Berlin die Veranstaltung stark unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Alle Teams-Nutzer können nun miteinander schreiben

Private Teams-Nutzer und Mitglieder von Organisationen konnten bisher nicht über Teams kommunizieren. Das ändert Microsoft nun.

Microsoft: Alle Teams-Nutzer können nun miteinander schreiben
Artikel
  1. EU-Kommission: Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS
    EU-Kommission
    Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS

    Per SMS soll von der Leyen einen Milliardendeal mit Pfizer ausgehandelt haben. Doch die SMS will sie nicht herausgeben - obwohl sie müsste.

  2. Ebay: Rechner mit sensiblen Daten des Ausländeramtes verkauft
    Ebay
    Rechner mit sensiblen Daten des Ausländeramtes verkauft

    Ein auf Ebay gekaufter Rechner enthielt 33.000 E-Mails des Ausländeramtes Lübeck. Doch das waren längst nicht alle sensiblen Daten.

  3. Mikrofon fürs Elektroauto: Tesla bringt TeslaMic für Karaoke im Auto
    Mikrofon fürs Elektroauto
    Tesla bringt TeslaMic für Karaoke im Auto

    Tesla hat das TeslaMic vorgestellt: Ein Mikrofon für das Elektroauto, mit dem die Insassen Karaoke am Bildschirm spielen können.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u.a. HP Omen 25i 165 Hz 184,90€) • MindStar (u.a. Patriot Viper VPN100 1 TB 99€) • HyperX Streamer Starter Set 67€ • WD BLACK P10 Game Drive 5 TB 111€ • Trust GXT 38 35,99€ • RTX 3080 12GB 1.499€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen [Werbung]
    •  /