Abo
  • Services:

Rundumblick

Neues Gigapixel-Panorama zeigt Budapest

Einen Blick aus den Budaer Bergen auf die ungarische Hauptstadt Budapest zeigt ein neues Riesenbild im Web. Das 360-Grad-Panorama, das eine Auflösung von über 71 Gigapixel hat, wäre ausgedruckt 156 m lang. Anlässlich eines Jubiläums im September haben die Fotografen einen 15 m langen Druck anfertigen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Erst Paris, dann die Alpen und Dubai, jetzt Budapest: Die Jagd nach den Gigapixeln geht weiter. Das neue Gigapanorama kommt aus Ungarn. Es zeigt unter anderem die Hauptstadt Budapest und hat eine Auflösung von 71,3 Gigapixeln.

Blick aus den Budaer Bergen

Stellenmarkt
  1. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Aufgenommen wurde das 360-Grad-Panorama vom Aussichtsturm auf dem János-hegy, einem Berg westlich der Stadt. Wie bei solchen Riesenbildern, die aus tausenden Einzelaufnahmen bestehen, üblich, haben auch die Ungarn, die sich 360world nennen, einen Kameraroboter eingesetzt, der das Fotografieren übernahm. Anders als etwa der Schöpfer des Dubai-Panoramas setzten sie jedoch nicht auf ein Modell des Herstellers Gigapan, sondern ließen sich ein eigenes anfertigen.

Die Ungarn setzten für das Panorama zwei Kameras vom Typ Sony A900 ein, die jeweils mit einem 400-mm-Objektiv und einem 1,4fach-Telekonverter ausgestattet wurden. Fotografiert wurde in 24 horizontalen Streifen, wobei jeder Streifen aus rund 20 Bildern besteht. In der Horizontalen zeigt das Bild einen Rundumblick, der Ausschnitt in der Vertikalen beträgt 60 Grad. Die Ungarn nahmen das Bild in waagerechten statt in senkrechten Streifen auf. Dabei fallen die Unterschiede im Lichteinfall weniger stark auf - nicht unwichtig bei Aufnahmen, die sich über mehrere Stunden hinziehen.

Zwei Tage Rechnen

Die über 5.000 Einzelbilder setzten sie dann mit einer sogenannten Stitchingsoftware zu einem einzigen Bild zusammen. Dazu nutzte 360world einen Dell Precision T7500 mit zwei Vier-Kern-Prozessoren vom Typ Xenon, 24 GByte Arbeitsspeicher und 6 TByte Festplattenplatz. Zwei Tage dauerte es, um aus den vielen Bildern eine einzige, 200 GByte große Datei zu erstellen. Weitere Retuschearbeiten nahmen noch einmal 55 Stunden Rechenzeit in Anspruch. Am Ende ist ein Bild mit einer Auflösung von 590.508 x 120.750 Bildpunkten herausgekommen.

Würde das Panorama mit einer Auflösung von 300 dpi gedruckt werden, wäre der Ausdruck 156 m lang und 31 m hoch. Das war dem Team von 360world dann doch zu groß: Sie haben einen etwas kleineren Ausdruck in Auftrag gegeben: 15 m lang und 1,5 m hoch. Dieser soll zu einem zylindrischen Rundbild zusammengesetzt werden, das vom 10. bis 12. September anlässlich des 100. Bestehens des Turms auf dem János-hegy gezeigt werden soll. Alternativ können Nutzer den Rundumblick von der höchsten Erhebung der Budaer Berge auch online genießen. Zum Anschauen muss Silverlight auf dem Computer installiert sein.

Gigapixel am Golf

360world behauptet, mit dem Bild einen Gigapixelrekord aufgestellt zu haben. Sehr lange dürfte der jedoch keinen Bestand haben: Der Fotograf des Riesenbildes von Dubai will im Herbst noch einmal an den Persischen Golf fahren und ein 360-Grad-Panorama der Stadt fotografieren. Voraussichtliche Größe: 100 Gigapixel.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Ho_Schulle 20. Nov 2010

Es geht immer um den Schutz von Persönlichkeitsrechten. Seit wann haben Autos oder auch...

adba 02. Aug 2010

Was ist denn da passiert? http://img713.imageshack.us/img713/5971/upsl.jpg

kevla 02. Aug 2010

ich versuche es mal so zu erklären: jeder nicht-schlaumeier sollte das seltsam finden...

Hier könnte... 02. Aug 2010

Nur als Ergänzung: http://www.gigapixel-dresden.de/dresden26GP

man denk 02. Aug 2010

...man denkt schnell an Gedankendurchfall.


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /