Vorschläge

Wem folgen auf Twitter?

Twitter hat mittlerweile mehr als 100 Millionen Nutzer, die meisten davon bieten ihre Statusupdates öffentlich an. Die Wahrscheinlichkeit, dass es darunter einige Twitterer mit sehr ähnlichen Interessen gibt, sind groß. Aber wie findet man diese?

Artikel veröffentlicht am ,
Vorschläge: Wem folgen auf Twitter?

Der Frage nimmt sich Twitter mit einer neuen Funktion an, die derzeit aktiviert wird: "Vorschläge für Dich". Ein von Twitters Relevanz-Team entwickelter Algorithmus schlägt Personen vor, denen man derzeit nicht folgt, die aber für einen interessant sein könnten.

Stellenmarkt
  1. Senior Entwickler*in Fullstack oder Backend
    Atruvia AG, Karlsruhe, Münster, München
  2. CRM-Manager & Data-Analyst (m/w/d)
    Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
Detailsuche

Die Vorschläge basieren auf mehreren Faktoren, einschließlich der Personen, denen man folgt und wem diese Personen folgen. Die Vorschläge tauchen auf Twitter.com auf, sobald die Funktion für den eigenen Account freigeschaltet ist.

Zudem sollen künftig Vorschläge beim Besuch der Profile anderer Twitter-Nutzer erscheinen, die für einen auch interessant sein könnten.

Die neue Funktion will Twitter über sein API auch Entwicklern zur Verfügung stellen, so dass sie die Vorschläge auch in ihre Applikationen integrieren können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hinweisgeber_ 03. Aug 2010

Soso .... na dann "folge" mal deinen Idolen ... die Erwachsenen arbeiten währenddessen...

gisu 01. Aug 2010

Twitter kann man auf vielfältige Weisen nutzen, Unternehmen steigen dort aber nicht ohne...

gespannt 01. Aug 2010

na dann bin ich mal auf das resultat gespannt, vor allem interessiert mich mal wie viele...

Ali Bengali 01. Aug 2010

..das Thema ist dich uralt. Schon Uncle Cracker hat in den 90'ern gesungen: "follow me"

LangFingFang 01. Aug 2010

das ist doch das mit den Lemmingen, oder ? ;o)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /