Abo
  • Services:
Anzeige
Karsten Nohl: GSM-Verschlüsselung mit einfacher Hardware zu knacken

Karsten Nohl

GSM-Verschlüsselung mit einfacher Hardware zu knacken

Der Kryptographie-Spezialist und Hacker Karsten Nohl hat bei der Sicherheitskonferenz Black Hat gezeigt, wie sich GSM-Telefonate mit Standardhardware entschlüsseln lassen. Die entsprechende Software stellt seine Berliner Firma Security Research Labs frei zur Verfügung.

Bereits auf dem Hackerkongress 26C3 des Chaos Computer Clubs hatte Nohl zusammen mit Chris Paget auf einige grundlegende Sicherheitsprobleme von GSM hingewiesen. Mittlerweile stellt Nohl mit seiner Firma Security Research Labs die Software bereit, mit der sich die Verschlüsselung von GSM-Telefonaten mit großer Wahrscheinlichkeit mit preiswerter Hardware knacken lässt.

Anzeige

Dabei werden verschiedene freie Werkzeuge kombiniert: Gnuradio kommt zur Aufzeichnung verschiedener GSM-Kanäle zum Einsatz, der GSM-Receiver von Airprobe decodiert die Kontrollsignale und - sofern keine Verschlüsselung verwendet wird - auch die Sprachdaten.

Wird der GSM-Traffic mit A5/1 verschlüsselt, kommt das von Security Research Labs veröffentlichte Werkzeug Kraken zum Einsatz. Damit lässt sich der von A5/1 verwendete geheime Schlüssel aus den aufgezeichneten GSM-Daten extrahieren. Sind zwei verschlüsselte, aber im Klartext bekannte Nachrichten vorhanden, findet das auf einem normalen PC laufende Kraken in 90 Prozent der Fälle den geheimen Schlüssel. Und das in wenigen Sekunden.

Dazu greift Kraken auf sogenannte Rainbow-Tabellen zurück, die zuvor in rund zwei Monaten berechnet wurden. Sie umfassen 40 Tabellen und insgesamt etwa 2 TByte an Daten.

Wie der Angriff im Detail abläuft, erläutert Nohl in seinem Aufsatz Attacking phone privacy. Frank Stevenson erläutert in einer E-Mail, wie sich Kraken einrichten lässt. Laut Stevenson ist geplant, Kraken um GPU-Beschleunigung für ATI-Karten zu erweitern, was das Knacken der Verschlüsselung weiter beschleunigen soll.

GSM-Hacker Harald Welte weist zwar auf einige Einschränkungen des Angriffs hin, stellt aber fest, dass - anders als von der GSM-Association angegeben - für den Angriff anfällige GSM-Zellen häufiger zu finden sind, als zu erwarten. Mindestens zwei Mobilfunkanbieter betrieben entsprechende Mobilfunkzellen in Berlin.

Karsten Nohl weist auch auf Abwehrmethoden hin, die einen entsprechenden Angriff deutlich schwieriger machen würden, bislang aber kaum Verbreitung gefunden haben. Letztendlich sei festzustellen, so Nohl: Sicherheitsmaßnahmen haben eine gewisse Lebenszeit und die A5/1-Verschlüsselung in GSM hatte ihre Lebenszeit überschritten.

Eine Alternative sei der Umstieg auf das ebenfalls für GSM spezifizierte Verschlüsselungssystem A5/3, das auch bei UMTS zum Einsatz kommt, dessen Einführung aber recht teuer wäre.


eye home zur Startseite
lückenbüsser 02. Aug 2010

Weil die Lücke, auf denen dieser Hack basiert, allen relevanten Firmen schon lange...

rechteinfach 02. Aug 2010

Also der Verbrecher hat über einen weg meinen Login zum Online-Konto erhalten. Somit kann...

KrüptoLohrd 01. Aug 2010

... gibt es sowas wie SAM Karten die zertifikatbasierende Verschlüsselungsoperationen auf...

Dadie 31. Jul 2010

Der Empfänger muss das Gespräch auch irgendwie noch "Decodieren" können. Liegt das "Salz...

Treadmill 31. Jul 2010

Weiss man nicht, nur wenn sie auch einen Wasserrutschen-Test gemacht haben, sonst kann...


devilweb.de / 02. Aug 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  2. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  3. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 64,97€/69,97€
  2. 1,49€
  3. 18,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    GenXRoad | 01:10

  2. Re: Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    My1 | 01:07

  3. Re: Anbindung an Passwortmanager

    GenXRoad | 01:07

  4. Re: Siri und diktieren

    ManuPhennic | 00:57

  5. Jeder redet über FB-Mitarbeiter - keiner über...

    JanPM | 00:45


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel