Abo
  • IT-Karriere:

Gnome

Desktop soll ins Web

Gnome-Entwickler fordern einen Umbruch für den Gnome-Desktop: Er solle künftig auf HTML und CSS setzen statt auf GTK+ und Python. Das sagte Luis Villa, Mitglied im Gnome-Beirat, auf der Entwicklerkonferenz GUADEC.

Artikel veröffentlicht am ,
Gnome: Desktop soll ins Web

In einem ersten Schritt schlug Villa vor, Gnome zunächst weiter an das Internet anzubinden. Vorbild sei beispielsweise die Desktopapplikation, mit der auch Bilder aus dem Fotodienst Flickr als Hintergrundbild eingerichtet werden können. Später sollen wesentliche Teile der Desktopumgebung mit Webtechnik wie HTML, CSS und Javascript realisiert werden. Diese würden sich bereits für den Einsatz als Desktopapplikationen eignen.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. BWI GmbH, bundesweit

Der Code des Gnome-Desktops soll langfristig sowohl als Applikation als auch direkt im Webbrowser laufen, so Villa. Dazu sollte Gnome ein entsprechendes Toolkit zur Verfügung stellen.

Villa sieht bei der Neuorientierung ins Internet noch wesentliche Probleme, etwa beim Datenschutz und beim Schutz der Privatsphäre. Dennoch sei das Web allgegenwärtig und die Verbindung ins Internet fast jedem Benutzer zugänglich. Wenn Gnome sich nicht mehr auf Webtechnologien konzentriere, werde das Desktopprojekt langfristig obsolet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-55%) 4,50€
  3. 4,99€

zuuul 02. Aug 2010

Habt ihr ganzen Vögel schon mal was von XUL gehört? Das ist *exakt* das, was der OP...

Neinomat 02. Aug 2010

Nein

spanther 01. Aug 2010

Naja es ist halt ein dem OSX Interface sehr nahe kommender Desktop, welcher dazu aber...

l0l 01. Aug 2010

Ach, die gibt es dann nicht mehr? Ja, grundsätzlich. Müsste sich nur sonst irgendwo auch...

Der braune Lurch 31. Jul 2010

Ich habe auch unter meinem KDE-System Gnome-Anwendungen, wenn ich keine Pendants finde...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /