Abo
  • IT-Karriere:

Gnome

Desktop soll ins Web

Gnome-Entwickler fordern einen Umbruch für den Gnome-Desktop: Er solle künftig auf HTML und CSS setzen statt auf GTK+ und Python. Das sagte Luis Villa, Mitglied im Gnome-Beirat, auf der Entwicklerkonferenz GUADEC.

Artikel veröffentlicht am ,
Gnome: Desktop soll ins Web

In einem ersten Schritt schlug Villa vor, Gnome zunächst weiter an das Internet anzubinden. Vorbild sei beispielsweise die Desktopapplikation, mit der auch Bilder aus dem Fotodienst Flickr als Hintergrundbild eingerichtet werden können. Später sollen wesentliche Teile der Desktopumgebung mit Webtechnik wie HTML, CSS und Javascript realisiert werden. Diese würden sich bereits für den Einsatz als Desktopapplikationen eignen.

Stellenmarkt
  1. zero, Bremen
  2. ima-tec GmbH, Kürnach

Der Code des Gnome-Desktops soll langfristig sowohl als Applikation als auch direkt im Webbrowser laufen, so Villa. Dazu sollte Gnome ein entsprechendes Toolkit zur Verfügung stellen.

Villa sieht bei der Neuorientierung ins Internet noch wesentliche Probleme, etwa beim Datenschutz und beim Schutz der Privatsphäre. Dennoch sei das Web allgegenwärtig und die Verbindung ins Internet fast jedem Benutzer zugänglich. Wenn Gnome sich nicht mehr auf Webtechnologien konzentriere, werde das Desktopprojekt langfristig obsolet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. 19,99€ (Bestpreis!)

zuuul 02. Aug 2010

Habt ihr ganzen Vögel schon mal was von XUL gehört? Das ist *exakt* das, was der OP...

Neinomat 02. Aug 2010

Nein

spanther 01. Aug 2010

Naja es ist halt ein dem OSX Interface sehr nahe kommender Desktop, welcher dazu aber...

l0l 01. Aug 2010

Ach, die gibt es dann nicht mehr? Ja, grundsätzlich. Müsste sich nur sonst irgendwo auch...

Der braune Lurch 31. Jul 2010

Ich habe auch unter meinem KDE-System Gnome-Anwendungen, wenn ich keine Pendants finde...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /