• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft

Linux Integration Services 2.1 prüft Herzschlag

Microsoft hat Version 2.1 seiner Linux Integration Services veröffentlicht. Die Werkzeugsammlung zielt auf den Einsatz von Linux in virtuellen Maschinen mit Microsofts Hyper-V-Technologie ab. Mit neuen Treibern können Linux-Gastsysteme auf die Synthetic-Networks-Controller des Hypervisors zugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft: Linux Integration Services 2.1 prüft Herzschlag

Mit Version 2.1 will Microsoft die Integration von Linux in seine Hyper-V-Technologie verbessern. Über neue Treiber für virtuelle Gastsysteme können Linux-Distributionen auf die sogenannten synthetischen Netzwerk- und Speicher-Controller-Schnittstellen zugreifen, die in Hyper-V eine höhere Leistung versprechen als die gängige emulierte Hardware. Virtuelle Maschinen können auch bis zu vier virtuelle Prozessoren verwenden.

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Mit Heartbeat werden Linux-basierte virtuelle Maschinen überwacht. Fällt ein Gastsystem aus, gibt die Anwendung eine entsprechende Warnung aus. Zusätzlich werden die Zeiteinstellungen zwischen Gast- und Wirtsystem synchronisiert. Mit dem Modul Pluggable-Time-Source wird zudem die Zeitmessung in der virtuellen Maschine genauer.

Die Startzeit der Linux-Gäste soll ebenfalls beschleunigt worden sein. Der Fastpath-Boot-Support verwendet den Virtualization Service Client (VSC), um Systeme schneller zu starten. Zusätzlich können Linux-Systeme über die Verwaltungsschnittstellen Hyper-V Manager oder System Center Virtual Machine Manager ausgeschaltet werden.

Microsoft stellt die neue Version der Werkzeugsammlung für die Linux-Systeme Novell Suse Linux Enterprise Server 10 SP3, Suse Linux Enterprise Server 11, und Red Hat Enterprise Linux 5.2 bis 5.5 bereit. Die virtuellen Maschinen müssen auf Microsofts Hyper-V Server 2008, Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2 laufen. Linux Integrations Services stehen auf der Microsoft-Webseite zum kostenlosen Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,65€
  2. 4,49€
  3. 4,32€
  4. (-40%) 23,99€

der kleine... 31. Jul 2010

Ja, da dürftest du Recht haben. Der Haupteinsatzzweck von Windows ist als...

Torias 30. Jul 2010

Auf einem nochmals reduzierten Core.


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    •  /