Abo
  • Services:

Web Timing

Wie schnell lädt eine Website?

Die aktuelle Entwicklerversion von Googles Browser Chrome 6 unterstützt Web Timing. Die Schnittstelle gibt Entwicklern mehr Informationen darüber, wie schnell oder wie langsam ihre Website in einem Browser geladen wird. Die Informationen werden über ein Javascript-API zur Verfügung gestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Web Timing: Wie schnell lädt eine Website?

Als erster Browserhersteller hat Microsoft Web Timing in der dritten Vorabversion des Internet Explorer 9 unterstützt. Die Schnittstelle wird noch entwickelt und liegt derzeit als Entwurf vor. Google zieht nach und auch Mozilla arbeitet an einer Unterstützung für Web Timing.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

In Chrome 6 können Entwickler über window.webkitPerformance auf Web-Timing-Daten zugreifen. Die Daten geben Aufschluss darüber, wie schnell eine Seite im Browser geladen wird. Gegenüber herkömmlichen Methoden verspricht Web Timing eine deutlich höhere Genauigkeit, vor allem was den Startpunkt des Ladevorgangs anbelangt.

Via Javascript war es bislang ohne große Tricksereien nur möglich, ab dem Zeitpunkt zu messen, als der Browser begonnen hatte, die HTML-Datei zu parsen. Web Timing setzt früher an. So erhalten Entwickler auch Informationen darüber, wie lange es dauert, eine Webseite anzufordern und zu empfangen.

Der IE9 stellt entsprechende Informationen über window.msPerformance bereit, bei Mozilla arbeitet man an der Integration von window.mozPerformance. Einen ersten Eindruck davon, was Web Timing ermöglicht, gibt eine kleine Demo von Google.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

highrider 30. Jul 2010

Google hat bereits angefangen, die Ladezeiten zu berücksichtigen. http...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /