Abo
  • Services:

Elektromobilität

Blink - der iPod unter den Ladesäulen

Die nächste Designer-Ladestation für Elektroautos ist in den USA vorgestellt worden: Nach Yves Behar hat auch Frog Design eine Stromtankstelle gestaltet. Die ersten der schicken Säulen will das US-Unternehmen Ecotality in wenigen Monaten aufstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektromobilität: Blink - der iPod unter den Ladesäulen

Das US-Unternehmen Ecotality hat auf der Fachmesse Plugin 2010, die gegenwärtig im kalifornischen San Diego stattfindet, eine neue Ladevorrichtung für Elektroautos vorgestellt. Blink wird es als Ladesäule für den öffentlichen Raum geben und als Wandgerät für die heimische Garage.

Laden mit Billigstrom

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Der Fahrer kann Blink so programmieren, dass das Auto dann geladen wird, wenn der Strom besonders günstig ist, also etwa in den Nachtstunden. Bedient wird die Vorrichtung über ein farbiges Touchdisplay. Über eine Webschnittstelle über den Computer oder von einen Smartphone aus kann der Nutzer den Status abfragen. Blink seinerseits schickt eine Nachricht, wenn der Akku geladen ist oder wenn der Ladevorgang unterbrochen worden sein sollte. Die Ladespannung beträgt 208 bis 240 Volt. Damit soll ein Autoakku laut Hersteller in zwei bis sechs Stunden geladen sein.

Gestaltet wurde die Ladesäule von Frog Design, das unter anderem auch viele Apple-Produkte entworfen hat. Tatsächlich erinnert Blink mit seinen abgerundeten Ecken ein wenig an einen iPod. Auch die Form der Kabeltrommel erinnert an Apple-Produkte.

In Schönheit laden

Blink ist nicht die erste Ladesäule, die von einem bekannten Designer geschaffen wurde: General Electric hat kürzlich die Ladestation Wattstation vorgestellt. Für deren Gestaltung hatte der US-Mischkonzern den bekannten Designer Yves Behar beauftragt. Behar hat unter anderem das XO-Bildungslaptop für die Stiftung OLPC entworfen.

  • Die Ladestation Blink gibt es als Säule... (Bild: Ecotality)
  • ... und als Wandgerät. (Bild: Ecotality)
  • Gestaltet wurde sie von Frog Design. (Bild: Ecotality)
  • Das Wandgerät ist für die heimische Garage gedacht. (Bild: Ecotality)
  • Die Ladesäule soll im öffentlichen Raum aufgestellt werden. (Bild: Ecotality)
  • Zum Beispiel vor Cafés... (Bild: Ecotality)
  • .. oder in Parkhäusern. (Bild: Ecotality)
Die Ladestation Blink gibt es als Säule... (Bild: Ecotality)

Die ersten Blinks sollen im Herbst 2010 aufgestellt werden - als Teil des von Ecotality initiierten EV Projects. Im Rahmen dieses Förderprogramms für Elektromobilität bekommen auch 2.600 Käufer des Chevrolet Volt eine Ladestation gestellt. Der US-Automobilkonzern General Motors verteilt insgesamt 4.400 Ladestationen an die ersten Käufer des Plugin-Hybridautos. Insgesamt sollen 15.000 der Stationen in 16 US-Städten aufgestellt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

ck (Golem.de) 30. Jul 2010

Nein, wir gehören zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Macnews.de gehört zu Econa...

andreasm 29. Jul 2010

Ich lache mich weg, dass man sogar so simple Ladesäulen designen muss. Mann, die müssen...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /