Abo
  • Services:
Anzeige
Dragon NaturallySpeaking 11: Spracherkennungssoftware wird präziser

Dragon NaturallySpeaking 11

Spracherkennungssoftware wird präziser

Rund 20 Prozent präziser soll die neue Spracherkennungssoftware Dragon NaturallySpeaking 11 von Nuance sein. Sie soll gesprochene Sprache spürbar schneller in Text umwandeln.

Nuance will in der neuen Version 11 von Dragon NaturallySpeaking die anfängliche Erkennungsgenauigkeit um knapp 20 Prozent gesteigert haben, so dass die Spracherkennungssoftware weniger Training durch den Sprecher erfordert. Dragon 11 weist zudem eine kürzere Reaktionszeit bei der Erkennung von Wörtern auf und ist auch bei der gesprochenen Auswahl von Menüoptionen und der Ausführung von Sprachbefehlen schneller als seine Vorgängerversionen, verspricht der Hersteller.

Anzeige

Komplexe Aufgaben können in einzelne Sprachbefehle wie "Suche in Amazon nach Bluetooth-Headset" zusammengefasst werden. Darüber hinaus verfügt die Software über eine überarbeitete Benutzeroberfläche, die Anwender dabei unterstützen soll, Befehle und Tipps zu finden und sich an sie zu erinnern.

Auch Korrekturen und Änderungen können auf diese Weise vorgenommen werden, beispielsweise mit Befehlen wie "Unterstreiche Meeting Projektgruppe B". Gibt es bei einem Wort oder einem Satz mehrere Übereinstimmungen, wird jede Instanz mit einer Ziffer markiert. Und Korrekturen, die über die Tastatur eingegeben werden, fließen ebenfalls in die Anpassung des Nutzerprofils ein, was die Erkennung verbessern soll.

Dragon NaturallySpeaking 11 ist kompatibel mit den Microsoft Office 2010 und soll in der Home-Version ab 13. August 2010 ab 99 Euro zu haben sein. Die Variante Dragon NaturallySpeaking 11 Professional soll es ab 6. September 2010 ab etwa 830 Euro (699 zuzüglich Mehrwertsteuer) geben.


eye home zur Startseite
morecomp 03. Aug 2010

Wow... wer DNS mit der Windows Spracherkennung vergleicht, der hat wirklich keine Ahnung...

Ramtho 03. Aug 2010

Habe diese App runtergeladen und kurz getestet. Stolz habe ich es gleich mit meiner...

Schnuffel 29. Jul 2010

Vielleicht ist zu viel Malware im Hintergrund aktiv?

donnerstagspost 29. Jul 2010

Steigerung der Erkennungsrate und gleichzeitiger Steigerung der Geschwindigkeit, könnte...

Husky_ 29. Jul 2010

hoffentlich ist damit das leidige thema 64bit erledigt. das war ja nen krampf ohne...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Köln, Saarbrücken
  2. Ohrner IT GmbH, Böblingen
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Nuuk GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, GTA 5 24,99€, Rainbox Six Siege 17,99€, Urban Empire 9...
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  2. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  3. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  4. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  5. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  6. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  7. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  8. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  9. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  10. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. IT-Sicherheit Neue Onlinehilfe für Anfänger
  2. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

  1. Re: Also kein Problem

    thinksimple | 17:12

  2. Re: Es gab doch schon vorher Spiele mit dem...

    AnonymerHH | 17:08

  3. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    christian... | 17:07

  4. Re: Much wow

    AnonymerHH | 17:05

  5. Fehlerquote (False Positives) bei rund 0,3 Prozent

    GAK | 17:05


  1. 16:17

  2. 15:50

  3. 15:25

  4. 15:04

  5. 14:22

  6. 13:00

  7. 12:41

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel