Abo
  • Services:

Sicherheitsinitiative

Adobe kooperiert mit Microsoft

Ab Herbst 2010 will sich Adobe am Microsoft Active Protections Program (MAPP) beteiligen. Damit sollen vor allem Hersteller von Sicherheitsprodukten vor der Allgemeinheit auf Sicherheitsrisiken in Produkten hingewiesen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Sicherheitsinitiative: Adobe kooperiert mit Microsoft

Im Zuge des Microsoft Active Protections Program (MAPP) erhalten derzeit 65 Hersteller von Sicherheitsprodukten regelmäßig vorab Informationen zu Sicherheitslücken in Software-Produkten. Damit erhalten die Hersteller die Möglichkeit, Schutzmechanismen in ihre Produkte zu integrieren, um Angriffe noch vor dem Erscheinen eines Patches abwehren zu können.

Adobe will sich ab Herbst 2010 an MAPP beteiligen, so dass die Unternehmen aus dem Sicherheitsbereich dann auch über Sicherheitslücken in Adobes Produkten informiert werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

_UPPERcase 29. Jul 2010

ohne jetzt gleich jmd. sein allerheiligstes weniger heilig zu sprechen, muss man aber...

_UPPERcase 29. Jul 2010

Jein. behoben wird vorher, released am patch-day, bis auf ganz wenige ausnahmen. Und die...

lolololololololo 29. Jul 2010

Erster :D


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /