Mario

Nintendo macht Verlust

4,09 Millionen Exemplare von Super Mario Galaxy 2 und weitere starke Verkäufe von Wii-Spielen konnten die Bilanz von Nintendo nicht retten: Das Unternehmen verzeichnet den ersten Quartalsverlust seit über zwei Jahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Mario: Nintendo macht Verlust

Im letzten Geschäftsquartal, das am 30. Juni 2010 beendet war, musste Nintendo einen Nettoverlust in Höhe von 25,2 Milliarden Yen (221 Millionen Euro) hinnehmen - im Vorjahr hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 42,2 Milliarden Yen (370 Millionen Euro) realisiert. Die Umsätze sind von 253,5 Milliarden (2,22 Milliarden Euro) auf 188,6 Milliarden Yen (1,65 Milliarden Euro) zurückgegangen. Ursache für das Minus sind nach Angaben des Managements vor allem einmalige, wechselkursbedingte Abschreibungen - Nintendo erzielt mittlerweile 86,5 Prozent seiner Umsätze außerhalb von Japan - sowie das Fehlen neuer starker Spiele.

Stellenmarkt
  1. IT und Software Systemanalytiker - Schwerpunkt Software Testing (m/w/d)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. Mitarbeiter Anwendersupport (m/w/d) 1. Level
    Evangelische Bank eG, Kassel, Kiel
Detailsuche

Das Geschäft mit der Wii läuft weiter gut: 3,04 Millionen Einheiten sind weltweit verkauft worden - im Vorjahresquartal waren es nur 2,23 Millionen. Von seinen DS-Handhelds konnte Nintendo nur noch 3,15 Millionen Stück verkaufen, nach 5,7 Millionen im gleichen Zeitraum 2009. Offenbar kommt der für Ende 2010 erwartete neue 3DS im richtigen Moment.

Das erst Mitte 2010 veröffentlichte Super Mario Galaxy 2 fand im Quartal 4,09 Millionen Fans, und selbst ein etwas älterer Titel wie das im November 2009 gestartete New Super Mario Bros. verkaufte sich noch 1,1 Millionen Stück. Trotzdem verzeichnet Nintendo unter dem Strich einen Rückgang bei Wii-Spielen um 9,3 Prozent auf 28,17 Millionen. Richtig drastisch ist das Minus bei DS-Titeln: 22,42 Millionen Stück konnte das Unternehmen absetzen - 22,9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Dice: Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später
    Dice
    Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später

    Zum Start von Battlefield 2042 wird es keine RSP-Mietserver geben. Dennoch sollen Spieler eigene private Partien eröffnen können.

  3. Astronomie: Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
    Astronomie
    Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum

    Unter der südlichen Polkappe des Mars sollte es flüssiges Wasser geben. Spekulationen über Seen mit Leben waren aber voreilig.

Duesentrieb 01. Aug 2010

Genau der Gedanke kommt mir auch in den Sinn. Ich habe den DS-Lite und hatte mir schon...

Captain 30. Jul 2010

joo, und nachts sind alle Katzen grau..., hast du DS spielenden Nachwuchs?

GastSpieler 30. Jul 2010

Da man sich nun mal Seitlich bewegen kann sind es eben genau deshalb 3D BeatEmUps. Ich...

asdadfadf 29. Jul 2010

hmm, ich lese relativ am Anfang folgendes Nettoverlust, Verlust <> Umsatz hier Oder wurde...

Replay 29. Jul 2010

Die Zelda-Titel auf dem DS sind gut, aber die Optik... -.- Ich kann dieser Ballonkopf...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /