• IT-Karriere:
  • Services:

iPhone 3G und iOS 4

Lösung für Performance-Probleme in Sicht

Apple untersucht die Beschwerden von Kunden, deren iPhone 3G nach dem Update auf iOS 4 nur noch langsam reagiert. Derweil gibt es erste Berichte, dass ein Update auf das kommende iOS 4.1 Abhilfe schaffen werde.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple kenne die Beschwerden der Kunden, das Problem werde untersucht, sagte eine Unternehmenssprecherin dem Wall Street Journal. Im Netz und im Apple-Forum gibt es viele Berichte von Nutzern, deren iPhone 3G nach dem Update auf iOS 4 oder iOS 4.0.1 sehr langsam wurde. Bisher lässt sich das nur mit Tricks lösen - vom Zurücksetzen auf Werkseinstellungen und dem Ausschalten der iOS-4-Spotlight-Suche bis hin zum Downgrade auf iPhone OS 3.1.x.

Stellenmarkt
  1. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  2. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen

Abhilfe könnte das kommende iOS 4.1 schaffen. Die Betaversion sei bereits sehr vielversprechend, heißt es in unterschiedlichen Berichten. Apps werden schneller geladen, die Texteingabe ist deutlich flüssiger und auch der Safari-Browser wird bei mehreren geöffneten Webseiten nicht mehr unbenutzbar langsam.

Es stellt sich die Frage, warum Apple die Probleme nicht selbst vor der Veröffentlichung von iOS 4 erkannt hat. Immerhin wurde es bereits auf das iPhone 3G angepasst, etwa indem aus Leistungsgründen die Multitasking-Funktion deaktiviert wurde. Sie lässt sich zwar mit Jailbreak aktivieren, ist aber nur für das 3GS und das iPhone 4 gedacht. Das iPhone der ersten Generation wird von iOS 4 gar nicht unterstützt. Am unproblematischsten läuft iOS 4.x derzeit auf dem iPhone 3GS und vor allem auf dem iPhone 4.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

Seppel1983 04. Aug 2010

Tja da kann ich dir nur recht geben. Zumal es ja nicht nur ein OS-Upgrade war sondern...

androidruckelt 29. Jul 2010

Theoretische Möglichkeit vs. tatsächlichen Super-GAU. Du, mein Kleiner, bist ein Android...

ein iPhone nutzer 29. Jul 2010

In dem Punkt dass sie das iPhone 3G auch updatefähig für iOS4 gemacht haben, kann ich...

foobarbla 29. Jul 2010

gut also kaufe ich ein relativ teures Geraet und verwende es quasi nicht, dann ist es...

irata_ 29. Jul 2010

Windows 7 startet immer noch nicht so schnell wie damals Win 3.11 auf dem 386er (auch...


Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

    •  /