• IT-Karriere:
  • Services:

Pentax

Spiegelreflexkamera K-7 lernt Videoschnitt

Pentax hat für die digitale Spiegelreflexkamera K-7 ein neues Firmwareupdate vorgestellt. Version 1.10 erlaubt den Schnitt der aufgenommenen Filme bereits in der Kamera. Außerdem kann die elektronische Wasserwaage nun auch im Display angezeigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Videoschnittfunktion, die durch die neue Firmware für die Pentax K-7 freigeschaltet wird, kann vorher markierte Bereiche aus dem Video löschen. Die verbliebenen Bereiche werden dann in verschiedenen Dateien gespeichert. Ein Zusammensetzen dieser Schnipsel ist innerhalb der Kamera nicht möglich.

  • Sensor der Pentax K-7
  • Pentax K-7
  • Pentax K-7
  • Pentax K-7
  • Pentax K-7 Chassis
  • Pentax K-7
  • Pentax K-7
  • Pentax K-7 mit angesetztem Hochformatgriff
Pentax K-7 mit angesetztem Hochformatgriff
Stellenmarkt
  1. ProjektAntrieb IT GmbH, Fürth
  2. Landratsamt Starnberg, Starnberg

Darüber hinaus kann der Autofokus der K-7 nach dem Update im Live-View-Betrieb über den Auslöser aktiviert werden. Zudem wird im Live-View-Betrieb und bei Aktivierung der Funktion "Elektronische Wasserwaage" diese auf dem Kameradisplay angezeigt. Sind die Belichtungsfunktionen X und M aktiviert, wird auch der Belichtungsmesser auf dem Display angezeigt. Die Abweichungen werden hier entsprechend in Plus- und Minuswerten dargestellt. Zu guter Letzt wurde im Bereich "Custom Image" die Bildbearbeitungsfunktion Umkehrfilm integriert.

Die Firmware kann ab sofort von der Pentax-Supportseite herunter geladen werden. Für das Update ist ein Kartenleser, eine leere Speicherkarte, ein voller Akku oder das Netzteil für die Kamera erforderlich. Den genauen Installationsvorgang schildert ein Support-Dokument (PDF).

Die K-7 arbeitet mit einem CMOS-Sensor, der 14,6 Megapixel Auflösung bietet. Die Kamera ist, wie auch die Kit-Objektive, gegen Wasserspritzer und Staub abgedichtet und fotografiert bei Temperaturen bis zu minus 10 Grad.

Wie die meisten aktuellen Spiegelreflexkameras beherrscht auch die Pentax K-7 das Filmen. Die Kamera nimmt dabei Filme mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln im 16:9-Format bei 30 Bildern pro Sekunde auf. Über den Toneingang können auch externe Mikrofone angeschlossen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

unnu 29. Jul 2010

Ich würde auch kein (reines) Wasser nehmen da es nämlich zu leicht fliesst und...


Folgen Sie uns
       


    •  /