Abo
  • Services:

Refotografie

Software ermöglicht fotografische Zeitreisen

US-Wissenschaftler haben eine Software entwickelt, die es einem Fotografen ermöglicht, ein Foto genauso aufzunehmen wie ein früheres Foto. Die Software leitet ihn dazu an, den gleichen Standpunkt einzunehmen und die Kamera im gleichen Winkel zu halten.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie sah ein Ort, ein Haus, eine Straße früher aus - im Gegensatz zu heute? Solche Vergleich lassen sich gut anhand von Fotos anstellen. Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) und des Software-Herstellers Adobe haben eine Software entwickelt, die es Fotografen ermöglicht, ein Motiv genauso aufzunehmen, wie es zu einem früheren Zeitpunkt fotografiert wurde.

Stellenmarkt
  1. datango Beteiligungs GmbH, Kaarst
  2. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg

Computational Rephotography nennen das Soonmin Bae und Frédo Durand vom MIT und Aseem Agarwala ihre Entwicklung. Die Software vergleicht den Blick durch den Sucher einer Kamera mit einem historischen Foto und leitet den Fotografen an, wie er die Kamera halten muss, um genau die gleiche Aufnahme zu machen wie sein Vorgänger.

Schwierige Aufgabe

Die Technik, die die Software anwendet, wird auch in der Robotik verwendet, um Roboter zu einem bestimmte Ort zu schicken. Einen Standpunkt nachträglich wiederzufinden, sei eine schwierige Aufgabe, schreiben die Wissenschaftler im Fachmagazin Transactions on Graphics, das von der Informatikgesellschaft Association for Computing Machinery herausgegeben wird.

Derzeit läuft die Software noch auf einem Laptop, mit dem die Digitalkamera verbunden wird. Künftig könnte sei aber in den Fotoapparat integriert werden, sagten die Entwickler dem britischen Wissenschaftsmagazin New Scientist.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 158,80€
  3. 89,99€
  4. 29,99€

jetzt aber ... 29. Jul 2010

"Wie sah ein Ort, ein Haus, eine Straße früher aus - im Gegensatz zu heute?" Und genau...

MeineMutterihrSohn 28. Jul 2010

Not bad. Das ganze Potential würde das auf einem Smartphone entfalten, wo es auch GPS...

duleiderwieder 28. Jul 2010

Wenn Du wirklich glaubst ein 50 Jahre altes Objektiv wäre sooo viel schlechter als...

tutnichtszurSache 28. Jul 2010

Ich denke die Horizontlinie, die Winkel von den Gebäuden und Straßen können extrahiert...

Manamana 28. Jul 2010

"... dieses Bild hatte ich damals im Wohnzimmer unserer alten Plattenbauwohnung...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /