Cluster-Dateisystem

Whamcloud kümmert sich künftig um Lustre

Einige Entwickler des freien Cluster-Dateisystems Lustre gründen mit Whamcloud eine Firma, um professionellen Support für und Weiterentwicklung des Systems anzubieten. Bislang haben sie für Sun beziehungsweise Oracle an Lustre gearbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Das parallele Dateisystem Lustre ist vor allem im High Performance Computing (HPC) verbreitet, skaliert es doch über die Grenzen herkömmlicher Dateisysteme hinaus und verspricht hohen I/O-Durchsatz. Entwickelt wurde Lustre ursprünglich von der Firma Cluster File Systems, die 2007 von Sun übernommen wurde, um Funktionen aus Lustre in das Solaris-Dateisystem ZFS zu integrieren. Letztendlich landete es durch die Übernahme von Sun nun bei Oracle.

Stellenmarkt
  1. (Senior) IT Professional Client Systems (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Informatiker / Elektrotechniker / Naturwissenschaftler (m/w/d) Softwarevalidierung und Softwaretesting
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim / Karlsruhe)
Detailsuche

Mit Whamcloud könnte die GPL-Software für Linux aber eine neue Heimat bekommen, denn zu den Gründern des Startups zählen mit Eric Barton der Chef-Architekt von Lustre und Robert Read, Leiter des Projekts Lustre 2.0. Beide arbeiteten zuletzt für Oracle. Barton ist nun CTO (Chief Technology Officer) von Whamcloud, Read bekommt den Titel Principal Engineer.

Geleitet wird Whamcloud von Brent Gorda, der bislang für das US-Energieministerium arbeitete und dort dafür verantwortlich war, dass das Lawrence Livermore National Laboratory und andere ASCI-Labore Lustre einsetzten. Am Lawrence Livermore National Laboratory steht mit Roadrunner der drittschnellste Supercomputer der Welt.

Lustre kommt auf 15 der 30 schnellsten Supercomputer der Welt zum Einsatz, darunter auch die beiden schnellsten Systeme, Crays Jaguar und der Nebulae-Rechner.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Lustre ist aber nicht nur für Supercomputer gedacht, auch für Cloud-Computing sei das System gut geeignet, meinen die Whamcloud-Gründer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

  2. Mireo Plus H: Brandenburgischer Verkehrsbetrieb kauft Brennstoffzellenzüge
    Mireo Plus H
    Brandenburgischer Verkehrsbetrieb kauft Brennstoffzellenzüge

    Siemens liefert sieben mit Wasserstoff betriebene Züge an den Verkehrsbetrieb NEB. Sie sollen ab Ende 2024 im Einsatz sein.

  3. Pro Electric SuperVan: Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW
    Pro Electric SuperVan
    Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW

    Ford hat auf dem Goodwood Festival of Speed den Ford Pro Electric SuperVan gezeigt, der die Tradition der Transit-Showcars des Unternehmens fortsetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /