Spielemarkt

Playlogic ist insolvent

Koch Media soll eine Mitschuld haben an den finanziellen Schwierigkeiten des niederländisch-amerikanischen Publishers Playlogic, die jetzt zur Insolvenz von Teilen des Unternehmens geführt haben. Es geht um 1,7 Millionen Euro ausstehende Zahlungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Publisher Playlogic aus Amsterdam hat für sich und sein Entwicklerstudio Playlogic Game Factory Insolvenz angemeldet; der US-Ableger mit Sitz in New York ist offenbar nicht betroffen. In Mitteilungen an die amerikanische Börsenaufsicht SEC nennt das Unternehmen unter anderem die schlechte Marktsituation und ausstehende Zahlungen von Geschäftspartnern. Insbesondere von dem Publisher und Distributor Koch Media bekommt Playlogic angeblich noch 1,7 Millionen Euro, nun sollen Gerichte die Situation klären. Koch Media wollte sich auf Anfrage von Golem.de nicht zu den Aussagen von Playlogic äußern.

Playlogic hatte zuletzt das selbst entwickelte, letztlich enttäuschende Actionspiel Fairytale Fights für Xbox 360, Playstation 3 und Windows-PC veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk verrät, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Unwetter: Wie viel Hochwasser verträgt ein Elektroauto?
    Unwetter
    Wie viel Hochwasser verträgt ein Elektroauto?

    Deutsche Hersteller machen sehr unterschiedliche Angaben über die Wassertauglichkeit von Elektroautos. Und können Teslas wirklich schwimmen?
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Axon 30: ZTE präsentiert neues Smartphone mit verdeckter Frontkamera
    Axon 30
    ZTE präsentiert neues Smartphone mit verdeckter Frontkamera

    Das Axon 30 von ZTE hat eine Frontkamera, die komplett unter dem Display verborgen ist - anders als beim Ultra-Modell.

  3. Sexismus: Mitarbeiter von Blizzard wenden sich gegen Management
    Sexismus
    Mitarbeiter von Blizzard wenden sich gegen Management

    Der Konflikt bei Activision Blizzard eskaliert, die Arbeit an World of Warcraft soll weitgehend eingestellt sein.

KeinGuterNameIn... 28. Jul 2010

Ganz einfach, eine Firme, die dir den Unterschied zwischen Substantiv ("logic" = "Logik...

Hotohori 28. Jul 2010

Ich kannte nicht mal das. ;) Gibt eben auch kleinere Publisher und Entwickler und nicht...

asdfrtzu 28. Jul 2010

habe es wochenlang gesucht und dann aufgegeben, als immer noch keine kaufmöglichkeit in...

Seraphot 28. Jul 2010

Das Unternehmen hat seit Gründung kein oder nur sehr sehr selten ein positives...

Floh 28. Jul 2010

Also ich fand das Spiel recht amüsant. Habe es mit Freunden aber in ca. 4h durchgespielt...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /