Abo
  • Services:
Anzeige

Abofallen

Inkassoverband zeigt Rechtsanwältin Katja Günther an

Der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) hat wegen Verdacht auf versuchten Betrug Strafanzeige gegen die Münchener Rechtsanwältin Katja Günther erstattet. Der Verband fürchtet um den guten Ruf von Inkassounternehmen.

Aufgrund zahlreicher Beschwerden über Katja Günther hat der BDIU bei der Staatsanwaltschaft München Anzeige gegen die Rechtsanwältin Katja Günther erstattet. Günther tritt laut BDIU als Geschäftsführerin der RAZ Gesellschaft für Zahlungsmanagement auf, um Forderungen aus sogenannten Abofallen einzutreiben, die nach Ansicht des Inkassoverbands unberechtigt sind.

Anzeige

"Seriöse Inkassodienstleister dürfen solche Forderungen nicht realisieren", sagt BDIU-Präsident Wolfgang Spitz. Der Verband drängt darauf, Firmen, die gezielt Forderungen aus Abofallen realisieren, von der Tätigkeit als Inkassodienstleister auszuschließen. "Wir haben bereits die zuständige Registrierungsbehörde informiert und gebeten, im vorliegenden Fall die Einleitung entsprechender Schritte zu prüfen", so Spitz.

Allerdings ist die Firma von Günther nicht Mitglied des BDIU. Dennoch sieht der Verband durch ihr Vorgehen "den guten Ruf seriöser Inkassotätigkeit" gefährdet.

Nachtrag vom 26. November 2010, 14:30 Uhr

Das Landgericht Berlin hat dem Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) mittlerweile untersagt, per Pressemitteilungen zu verbreiten, er habe gegen die Münchner Rechtsanwältin Katja Günther Strafanzeige erstattet, teilt Günthers Anwalt Daniel Kötz mit. Zudem sei dem BDIU untersagt worden, den Eindruck zu erwecken, Frau Günther und ein von ihr betriebenes Inkasso-Unternehmen (RAZ GmbH) rechneten Internetangebote ab, deren Preisangaben in AGB versteckt oder nur mit großer Mühe auf der entsprechenden Internetseite zu entdecken seien.

Die Staatsanwaltschaft München hatte laut Kötz das Ermittlungsverfahren gegen Katja Günther bereits am 22. Juli 2010 mangels Tatverdacht wieder eingestellt. Dies sei dem BDIU ab dem 2. August 2010 bekannt gewesen, er habe aber seine Presseerklärung nicht entsprechend geändert.


eye home zur Startseite
Herr Günther 20. Dez 2012

Es ist bekannt, dass die Frau Günther versucht im Netz ihren Ruf rein zu waschen. Wenn...

Schuldnerausque... 29. Jul 2010

Nö, Zweispruch! Reine Inkassounternehmen sind überflüssig, wie ein Kropf. Das ist...

Stoertel 29. Jul 2010

AH AH AH - SEHET die Makler...gerade viel Spaß mit einem solchen Parasiten - äh...

gandalf 29. Jul 2010

ja und eine xxs attacke ist auch keine falle und ist legal, weil man ja nicht jeden...

Jim Beam 28. Jul 2010

Katja-Günther-Screensaver mit Malware ? ;-D


Körperpflege-Artikel / 28. Jul 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin
  2. Wüstenrot Immobilien GmbH, Ludwigsburg
  3. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  4. STAHLGRUBER GmbH, Poing, Raum München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 2,49€
  2. 21,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den...

    DeathMD | 15:51

  2. Re: Wer entscheidet, was wahr und relevant ist?

    Noppen | 15:50

  3. Mal ne dumme Gegenfrage:

    hle.ogr | 15:49

  4. Re: "Wenn die Kosten sich dafür lohnen"

    Carlo Escobar | 15:46

  5. Performance ist mies

    Sammie | 15:34


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel