Abo
  • Services:

Inspiron M101z

Dells kleines, leichtes und günstiges Notebook

Mit dem Inspiron M101z will Dell eine Alternative zu Netbooks anbieten. Das 11,6-Zoll-Notebook ist nur wenig schwerer als vergleichbare Netbooks, soll aber dank AMDs Athlon II Neo mehr Rechenleistung bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Inspiron M101z: Dells kleines, leichtes und günstiges Notebook

Dells Inspiron M101z ist ein günstiges und 1,6 kg leichtes Notebook. Die Displaydiagonale beträgt 11,6 Zoll. Insgesamt bietet das Display 1.366 x 768 Pixel. Es spiegelt allerdings.

Stellenmarkt
  1. DATEV eG, Nürnberg
  2. EDG AG, Frankfurt

Als CPU kommt ein AMD Athlon II Neo zum Einsatz. Beim Kauf besteht die Wahl zwischen einer Singlecore- (K125) und einer Dualcore-CPU (K325). Die Arbeitsspeicherausstattung liegt bei 2 GByte RAM. Der zweite Sockel bleibt dabei frei und der maximale Speicherausbau beträgt 8 GByte.

  • Dell Inspiron M101z
  • Dell Inspiron M101z
  • Dell Inspiron M101z
  • Dell Inspiron M101z
  • Dell Inspiron M101z
  • Dell Inspiron M101z
  • Dell Inspiron M101z
Dell Inspiron M101z

Dell selbst kategorisiert das Gerät als Subnotebook. Mitunter wird ein Notebook mit K125-Prozessor aber auch als Konkurrenz zu Netbooks eingestuft. Besonders schwierig machte Acer mit seinen K125-Modellen die Einordnung, denn der Hersteller hat kurzerhand ein Atom-Netbook-Gehäuse mit einer K125-CPU vorgestellt.

Das Inspiron M101z gehört zu den wenigen Notebooks, die bereits Bluetooth 3.0 unterstützen. WLAN wird entsprechend dem Standard IEEE 802.11/b/g/n unterstützt. Für kabelgebundenes Netzwerk gibt es nur eine Fast-Ethernet-Schnittstelle. Ein Kartenleser, drei USB-Ports und ein HDMI-Anschluss gehören ebenfalls zur Ausstattung.

Ein interessanter Aspekt in den technischen Details: Offenbar hat das Notebook einen SIM-Karten-Steckplatz. Eine 3G-Modem-Option fehlt aber noch im Onlineshop.

Dell installiert Windows 7 Home Premium in der 64-Bit-Version.

Die Preise beginnen bei rund 400 Euro. Dafür gibt es allerdings nur einen Athlon mit einem einzigen Kern. Die Dualcore-Variante ist erst ab rund 500 Euro verfügbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Atze111 29. Nov 2010

Ihr Hirnis seid wahrscheinlich auch mit dell ins Bett gegangen. Ist ja nicht jeder ein...

Paulalala 04. Aug 2010

Ziemlich schlecht Spiegeldisplay, Klavierlack aussenrum. Hässlich hässlich und absolut...

war10ck 30. Jul 2010

Warcraft 3 braucht laut Schachtel 400 MHz und eine 8-MB-Grafikkarte. Also JA, läuft auf...

vtakeoff 29. Jul 2010

kein weiterer kommentar ...

pool 29. Jul 2010

nur wiel es Modelle mit UMTS-Modul gibt, heißt das nicht, dass alle X100e auch UMTS...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /